Donnerstag, 28. Dezember 2017

Proud Hearts- Zwischen Liebe und Ehre~ Sonja Haiber

Rezension

Titel: Proud Hearts- Zwischen Liebe und Ehre
Autor: Sonja Haiber
Seiten: 491
Preis: 20,90€
Verlag: novum pro

Inhalt:

Sie ist eine junge Erbin, die sie nicht sein will. Er ist ein gestandener Mann, dem Ehre und Stolz wichtiger sind als der Wille und das Vermögen seiner Familie.
Jo und Sam wissen, dass sie füreinander bestimmt sind. Doch leider fehlt ihnen Vertrauen und sie beide haben Angst vor der Enttäuschung. Keiner ihrer Freunde heißt diese Liebe gut. Doch dann kommt die Wahrheit ans Licht. Jo muss nicht nur um die Zukunft ihrer Liebe kämpfen sondern auch um Sams Leben.

Meine Meinung:

An allem was in diesem Buch steckt gibt es absolut nichts zu meckern. Es war von der ersten bis zur letzten Seite komplett gut. Dieses Buch hat mich absolut überzeugt und der Schreibstil der Autorin ist einfach der Wahnsinn. Es war nicht an einer einzigen Stelle langweilig und hatte auch keine Längen. Ich bin wirklich froh dieses Buch gelesen zu haben und es ist wirklich eine absolute Empfehlung von mir. Dieses Buch hat es tatsächlich geschafft mich zu Tränen zu rühren und das Ende hat mein Herz brechen lassen. Allein schon die Protagonisten haben mich zu 100% überzeugt. So ein schönes Ende habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Auch das Cover ist irgendwie gut gelungen auch wenn es eher schlicht ist. Es gibt nur eine Sache die meiner Meinung nach nicht gerechtfertigt ist. Und das ist der Preis. Proud Hearts ist ein Taschenbuch und für ein Taschenbuch finde ich 20,90 € etwas übertrieben auch wenn mich das Buch sehr überzeugt hat hätte ich einen Preis von 15 € definitiv gerechtfertigter gefunden. Insgesamt würde ich dem Buch viereinhalb von 5 Sternen geben.

Informationen zum Autor:

Sonja Haiber lebt mit ihrer Familie auf dem Land. Und nach einem jahrelangen Dornröschenschlaf entdeckte sie endlich ihre Liebe zum geschriebenen Wort neu und machte das Schreiben von leidenschaftlichen Geschichten zu ihrem Hobby so entstand auch ihr Buch.

Link zum Buch:

https://www.amazon.de/gp/aw/d/3958403905/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1514468918&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=proud+hearts+sonja+haiber&dpPl=1&dpID=61XnY9GeBZL&ref=plSrch

Dienstag, 26. Dezember 2017

Planetenjäger~ George R.R. Martin/ Gardner Dozois/ Daniel Abraham

Rezension

Titel: Planetenjäger
Autor: George R.R. Martin/ Gardner Dozois/ Daniel Abraham
Seiten: 348
Preis: 14,99€
Verlag: GRRm by Penhaligon

Inhalt:

Ramon Espejos Leben ist ziemlich rasant und katastrophal. Aber vorallem möchte er sein Leben planen doch das klappt leider nie. Zusätzlich ist er auf einem kaum erschlossenen Kolonieplaneten gestrandet. Zusätzlich muss er auch noch vor der Justiz in die Wildnis flüchten, weil er im Streit um eine Frau seinen Gegner getötet hat. Und dann wird er auch noch von einem unbekannten Alienvolk gefangen genommen. Plötzlich entkommt ein anderer menschlicher Gefangener und Ramon soll ihn finden. Er muss zurück geholt werden, weil niemand von den Aliens erfahren darf. Doch das ist eine Chance für Ramon selbst zu flüchten.

Meine Meinung:

Ich habe ein paar Seiten gebraucht um in das Buch rein zu kommen. Doch dann hab ich es flüssig durch gelesen. Ramon ist in seiner Art verdammt witzig. Und auch die Aliens haben mir wahnsinnig gut gefallen. Dies war mal ein ganz anderer Roman. Vom Anfang bis zum Ende haben die Autoren ihr Talent absolut bewiesen. Dieses Buch sollte von jedem gelesen werden, der George R.R. Martins Schreibstil gerne mag. Ich kann guten Gewissens eine Empfehlung aussprechen und hoffe sehr auf einen Film von diesem Buch.
Die Aufmachung des Buches ist wie von diesem Verlag gewohnt super. Auch die Trennung der 4 Teile war super genauso wie das Cover. Ich würde 4 von 5 Sternen geben.

Informationen zum Autor:

George R.R. Martin ist wahrscheinlich vorallem durch seinen Bestseller Epos Das Lied von Eis und Feuer bekannt.

Gardner Dozois wurde mit Königin im Exil bekannt.

Daniel Abraham begann mit Kurzgeschichten. Mit Flat Diane wurde er berühmt.

Link zum Buch:

https://www.amazon.de/gp/aw/d/376453172X/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1514299435&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=planetenj%C3%A4ger+von+george+r.r.+martin&dpPl=1&dpID=51sOaJoR%2BFL&ref=plSrch

Mittwoch, 20. Dezember 2017

Hunters- Die Schatzjäger~ Chris Kuzneski

Rezension

Titel: Hunters- Die Schatzjäger
Autor: Chris Kuzneski
Seiten: 479
Preis: 9,99€
Verlag: blanvalet

Inhalt:

Ein geheimnisvoller Milliadär versammelt ein Team von Spezialisten um sich. Damit will er den Schatzzug aufspüren, der seit der russischen Oktoberrevolution verschollenen ist. Doch schnell wird klar, das sie nicht die einzigen sind die scharf auf den Zug sind. Er steht skrupellosen Gegnern gegenüber, die ihm zahlenmäßig weit überlegen sind. Doch das ist nicht das einzige Problem. Doch der russischen Geheimdienst FSB kommt ihm und seinen Leuten in die Quere. Dieser weiß mehr als er sollte. Jeder der Hunters ist ein hoch spezialisierter Individualist, doch wenn sie es schaffen, zu einem Team zu verschmelzen, sind sie unschlagbar.

Meine Meinung:

Nach dem Klappentext hatte ich etwas anderes erwartet. Aber dann ging es Actionfilmartig los. Man hatte kaum das Gefühl das mab ließt. Für mich war es als würde sich ein Actionfilm vor meinem Augen abspielen. Und ein verdammt guter noch dazu. Der Schreibstil hat mich absolut umgehauen. Man konnte sich alles ganz genau vorstellen. Die Protagonisten haben mir vom Anfang bis zum Ende gut gefallen. Genau wie alles andere. Das Setting, die Gefühle, einfach alles. Es war nicht an einer einzigen Stelle schleppend. Ich bin in einen Lesefluss geraten und habe das Buch in zwei Tagen durch gelesen. Das wundervolle Cover verspricht auf keinen Fall zu viel. Da mir aber noch ein Touch gefehlt hat gebe ich nur 4 von 5 Sternen.

Informationen zum Autor:

Die Romane von Chris Kuzneski sind mehrfach ausgezeichnet. Er liebt alle möglichen Wassersportarten.

Link zum Buch:

https://www.amazon.de/gp/aw/d/3734105188/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1513805228&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=hunters+die+schatzj%C3%A4ger

Dienstag, 19. Dezember 2017

Gib mir deinen Ex, ich geb dir Meinen~ Eva Woods

Rezension

Titel: Gib mir deinen Ex, ich geb dir Meinen
Autor: Eva Woods
Seiten: 445
Preis: 9,99€
Verlag: blanvalet

Inhalt:

Ist das Liebe, oder kann der weg?

Helen, Rosa und Ani sind Single und gute Freunde. Allerdings gibt es drei verschiedene Stadien in denen sie sich befinden: Helen lebt mit ihrer Katze in der fein säuberlichen Wohnung. Rosa hatte eine besonders schlimme Trennung und möchte eigentlich nur ihre Ruhe haben und heulen. Ani hatte in diesem Jahr mehr erste Dates, als andere in ihrem ganzen Leben. Trotzdem war noch niemand für sie dabei.
Doch dann kommt unerwartet eine Freundin der drei zurück. Marnie hat eine witzige wie verrückte Idee: Zeig mir deinen Ex, ich zeig dir meinen- und schon ist es geboren, das Projekt Ex- Factor.  Nachdem einige Regeln aufgestellt sind geht es los.

Meine Meinung:

Das ist eins der witzigsten Bücher, die ich dieses Jahr gelesen habe. Es ist voll mit Emotionen und trotzdem musste ich so oft lachen. Es hat mir wirklich super gut gefallen und in den Protagonisten hab ich mich zum Teil selber gesehen. Es war wirklich super. Eine absolute Empfehlung für alle, die auf witzige Liebesgeschichten stehen. Trotzdem war es nicht einfach nur witzig. Die Protagonisten hatten mit den Probleme  des Lebens zu kämpfen und wollten nebenbei auch noch die Liebe ihres Lebens finden. Teilweise waren die vorrausgegangenen Trennungen sehr hart. Das konnte man dank dem wundervollen Schreibstil der Autorin gut fühlen. Das Cover war ebenfalls sehr schön wenn auch ein bisschen schlicht. Ich würde dem Buch 4 von 5 Sternen geben.

Informationen zum Autor:

Eva Woods lebt und schreibt in London, wo sie Creative Writing unterrichtet. Sie findet, das Onlinedating das schlechteste Brettspiel ist was je erfunden wurde.

Link zum Buch:

https://www.amazon.de/gp/aw/d/373410291X/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1513689892&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=gib+mir+deinen+ex+ich+geb+dir+meinen&dpPl=1&dpID=51Q7Ye6C-sL&ref=plSrch

Montag, 18. Dezember 2017

Bring mir sein Herz~ Tharah Meester

Rezension

Titel: Bring mir sein Herz
Autor: Tharah Meester
Seiten: 157
Preis: 12,99€

Inhalt:
Der veramte Schneider Frederic Hardenbrook kehrt nach Farefyr zurück um einen Schuldenerlass für seinen Vater zu erbitten. Doch dann muss er vor einen kaltherzigen Adeligen namens Stryder Merbery treten. Dieser hat nur seinen eigenen Vorteil im Sinn.
Er wendet sich an den einzigen Menschen, der ihm vielleicht helfen könnte. An Stryders frisch angetrauten Gemahl. Doch dabei muss er darauf achten, dass er sein eigenes Herz nicht aufs Spiel setzt.

Meine Meinung:
Das Buch hat mich wie auch das letzte von dieser wundervollen Autorin umgehauen. Es war meiner Meinung nach sogar noch besser als die Zähmung des Prinzen. Schon nach den ersten Seiten war ich komplett überzeugt. Es ist auf jeden Fall eine Lesempfehlung für alle die Gay-Romanze mögen. Man verliebt sich eigentlich augenblicklich in die Protagonisten, da diese super sympatisch sind und es auch das ganze Buch über bleiben. Das Cover hat mich ebenfalls komplett überzeugt daher sind es für mich verdiente 4,5 von 5 Sternen.

Link zum Buch:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/B076T57PHB/ref=mp_s_a_1_fkmr0_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1513617107&sr=8-1-fkmr0&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=bring+mir+sein+herz+tharah+meester

Das Wunder~ Emma Donoghue

Rezension

Titel: Das Wunder
Autor: Emma Donoghue
Seiten: 411
Preis: 25,00€
Verlag: Wunderraum

Inhalt:
Ein kleines Mädchen namens Anna O'Donnell führt die Menschen an den Abgrund von Glaube und Zweifel. Die Geschichte spielt in Irland in der Mitte des 19. Jahrhunderts. Die Menschen in einem kleinen Dorf bestaunen das kleine Mädchen welches ein Wunder ist. Denn das Mädchen hat seit vier Monaten keine Nahrung zu sich genommen. Doch durch Gottes Gnade ist sie gesund und munter. Diese unglaubige Geschichte lockt viele Gläubiger an, doch es gibt auch Zweifler. Also beauftragt man die resolute englische Krankenschwester Lib Wright um das elfjährige Mädchen zu überwachen. Sogar ein Journalist reist mit der Absicht über den Fall zu berichten an. Werden sie Zeugen eines ausgeklügelten Schwindels oder einer göttlichen Macht?

Meine Meinung:
Als erstes muss ich den ersten Eindruck den das Buch auf mich gemacht hat loben. Der Wunderraum Verlag verleiht jedem seiner Bücher ein wundervolles Aussehen. Es hat mich direkt angesprochen. Dann habe ich es aufgeschlagen und auch der Inhalt konnte mich wie schon beim letzten Mal überzeugen. Nach den ersten paar Seiten hat mich das Buch komplett in seinen Bann gezogen. Die Protaginisten waren mir direkt sehr sympathisch. Auch wenn mir das ganze ein bisschen zu religiös war und der Schreibstil an einigen Stellen etwas schleppend hat mir das Buch gut gefallen. An einigen Stellen musste ich das Buch zur Seite legen, weil es mich entweder zum Nachdenken oder zum Weinen gebracht hat. Das ein Buch soetwas erreichen kann kann ich immer noch nicht glauben. Insgesamt würde ich dem Buch 4 von 5 Sternen geben.

Informationen zum Autor:
Emma Donoghue wurde 1969 in Dublin geboren und war seit dem von Büchern umgeben. Seit sie 23 ist verdient sie ihr Geld mit Büchern. Mit Raum wurde sie zur internationalen Bestsellerautorin.

Link zum Buch:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/3336547881/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1513613181&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=das+wunder&dpPl=1&dpID=41UBw6bp1aL&ref=plSrch

Samstag, 16. Dezember 2017

Der kleine Teeladen zum Glück~ Manuela Inusa

Rezension

Titel: Der kleine Teeladen zum Glück
Autor: Manuela Inusa
Seiten: 286
Preis: 9,99€
Verlag: blanvalet
Band: 1

Inhalt:
Laurie hat einen Laden in der Valerie Lane. In der romantischsten Straße der Welt ist sie glücklich. Dort hat sie nämlich ihren kleinen Teeladen. Sie verkauft Teesorten aus aller Welt. Ihre Kunden sind dort glücklich und fühlen sich in dem kleinen Laden wohl. Alles ist voller Harmonie und Wärme. Nur in der Liebe klappt es nicht so. Laurie denkt schon seit einer Weile dauernd an ihren attraktiven Teelieferanten, Barry. Ihre besten Freundinnen finden das sich das ändern muss und schmieden einen Plan.

Meine Meinung:
Der kleine Teeladen zum Glück ist mal ein absolutes Wohlfühlbuch. Schon nach den ersten Seiten war ich in die kleine, süße Valerie Lane verliebt. Man hat direkt das Bedürfnis durch diese Straße zu bummeln. Sie wird so gut beschrieben. Und dann kommen auch noch die 4 Ladenbesitzerinnen dazu. Sie sind zuckersüß. Während man das Buch ließt fängt man eine Art Freundschaft mit Laurie an. Sie ist einem direkt sympatisch. Aber nicht nur sie sondern auch alle anderen Protagonisten. Das Buch hatte keine Längen und war von den Seiten her perfekt. Und auch die Rezepte waren super. Das Cover war ebenfalls wunderschön. Ich würde 4 von 5 Sternen geben.

Informationen zum Autor:
Manuela Inusa wusste schon als Kind das sie Autorin werden wollte und veröffentlichte mit 30 Jahren ihr erstes Buch. Bis heute hat sie über 30 Romane veröffentlicht.

Link zum Buch:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/3734105005/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1513431772&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=der+kleine+teeladen+zum+gl%C3%BCck&dpPl=1&dpID=51XTPz0FXiL&ref=plSrch

Freitag, 8. Dezember 2017

Bossman~ Vi Keeland

Rezension

Titel: Bossman
Autor: Vi Keeland
Seiten: 381
Preis: 12,00€
Verlag: Goldmann

Inhalt:
Reese Annesley ist jung, hübsch und  ehrgeizig und durchlebt gerade das Schlimmste Date ihres Lebens. Doch dann trifft sie auf Chase Parker. Der unglaublich attraktive Mann sitzt am anderen Ende des Restaurants. Als er Reeses Lage erkennt kommt er zu ihrem Tisch und erfindet eine Geschichte in der er sie als alte Freunde bezeichnet. Nachdem er sich mit seiner eigenen Begleitung zu Reese und ihrer Begleitung gesetzt hat wird der Abend doch noch ganz amüsant. Doch Reese hat noch andere Probleme. Sie hat gerade ihren Job gekündigt. Einige Wochen später hat sie eine neue Stelle, die für sie ein Traumjob ist. Doch der CEO der Firma ist zufällig Chase.

Meine Meinung:
Ich habe für dieses Buch sehr lange gebraucht, weil ich mir sehr viel Zeit dafür genommen habe denn es hat mir von Anfang an sehr gut gefallen. Der Humor der Autorin ist original meiner und ich habe schon in dem ersten Kapitel so oft gelacht dass ich direkt dachte das musst Du weiterlesen. Das habe ich dann auch getan und es stellte sich nicht als typische New Adult Geschichte heraus sondern als eine ganz besondere Liebesgeschichte mit wahnsinnig starken Protagonisten, die sehr viel Schlimmes erlebt haben und dadurch wurde dem Buch noch einiges an Drama beigefügt. Einige der Kapitel waren in Chase Vergangenheit. Diese Kapitel waren für mich am Anfang etwas schwer zu verstehen wenn man noch nicht sonderlich viel von Chase wusste. Doch dann hat auch Reese von ihrer Vergangenheit erzählt. Beide Vergangenheiten haben mich zutiefst gerührt und zum Weinen gebracht und mir sehr gut gefallen. Auch wie die Autorin alles rüber gebracht hat wie die beiden mit dem schweren Schicksal nun für einander da sind. Dennoch hat auch ihre Liebesgeschichte nicht nur Höhen sondern auch einige Tiefen. Gut hat mir auch gefallen dass die Autorin einen Epilog geschrieben hat da ich so wusste was genau mit den beiden passiert. Ich würde mir trotzdem wünschen dass es noch einen zweiten Teil davon gibt. Es hat mir so gut gefallen. Gott sei Dank habe ich davon erfahren dass die Autorin ein weiteres Buch geschrieben hat, dass ich auf jeden Fall lesen werde auch wenn es mit anderen Charakteren ist. Bossman war für mich ein absolutes Jahreshighlight und verdient auch mit dem Cover 5 von 5 Sternen.

Informationen zum Autor:
Vi Keeland ist eine Nummer 1 New York Tanz Bestseller-Autorin. Mit über eine Millionen verkaufter Bücher wird sie in acht Sprachen übersetzt und ist auf 50 Bestsellerlisten vertreten.

Link zum Buch:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/3442486769/ref=mp_s_a_1_fkmr0_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1512760186&sr=8-1-fkmr0&pi=AC_SX236_SY340_QL65&keywords=bossman+vi+keeland+buch

Montag, 27. November 2017

Solange unsere Herzen schlagen~ Virgina Macgregor

Rezension

Titel: Solange unsere Herzen schlagen
Autor: Virginia Macgregor
Seiten: 587
Preis: 10,00€
Verlag: Goldmann

Inhalt:
Vor sechs Jahren hat Norah ihre Familie verlassen doch jetzt ist sie wieder da. In dieser Zeit hat sich viel verändert. Ihre jüngste Tochter erkennt sie nicht und nennt die neue Frau ihrers Vaters Mummy. Und ihre ältere Tochter will nichts mehr von ihr wissen. Dennoch wollen alle Antworten. Wo war sie? Warum ist sie jetzt wieder da? Ist Platz für 2 Mütter in einer Familie?

Meine Meinung:
Nach dem Cover hätte ich von dem Buch etwas ganz anderes gedacht. Der Anfang hat mir gut gefallen aber ab der Hälfte wurde es leider schlechter. Die Protagonisten haben ja eine Patchworkfamilie dargestellt was mir sehr gut gefallen hat und was sehr gut umgesetzt wurde. Norah war meiner Meinung nach eine sehr starke Person. Sie war realistisch dargestellt und mir hat generell alles gefallen. Wie sie trotz ihrer Krankheit an die Familie denkt und nur an das Wohlergehen ihrer Liebsten. Das hat mir wahnsinnig gut gefallen. Und auch wie die Familie weiter funktioniert hat. Dennoch war das Buch etwas schleppend und hatte wenig Handlung. Ich würde 3 von 5 Sternen geben.

Informationen zum Autor:
Virgina Macgregor ist in Deutschland, Frankreich und England aufgewachsen. Ihre Mutter ist nie müde geworden Geschichten zu erzählen. Sie begann sobald sie schreiben konnte damit Geschichten zu schreiben.

Link zum Buch:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/3442485525/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1511817070&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=solange+unsere+herzen+schlagen

Sonntag, 19. November 2017

Cassandra~ Eva Siegmund

Rezension

Titel: Cassandra- Niemand wird dir glauben
Autor: Eva Siegmund
Seiten: 460
Preis: 12,99€
Verlag: cbt
Band: 2

Inhalt:
Liz ist eine junge Journalistin, die im Kampf gegen die immer größere Macht technischer Konzerne alles verliert. Nach einem Interview mit dem Chef der allmächtigen NeuroLink AG ist dieser tot. Liz hat einen absoluten Filmriss. Alle Beweise sprechen gegen sie. Sie weiß aber nichts mehr  von dem Abend. Daher weiß sie auch nicht ob sie eine Mörderin ist. Liz wird aus der Stadt Berlin verbannt. Ihre Schwester Sophie bleibt alleine zurück. Diese versucht die Wahrheit rauszufinden doch dann ist sie plötzlich auch nicht mehr sicher.

Meine Meinung
Mir war dieses Buch ein bisschen zu viel "Die Bestimmung". An einigen Stellen wurde ich sehr an die Bücher und Filme erinnert. Doch dann gab es wieder Momente in denen es etwas ganz anderes war. Die Protagonisten waren an allen Stellen stark beschrieben. Die Autorin versteht es wie sie Menschen in ihren Bann zieht. Die Story hat mich überzeugt. Ich hab zwar etwas gebraucht um mit dem Buch warm zu werden aber am Ende hat es mich sogar zum weinen gebracht. Es wird sicher kein Jahreshighlight für mich aber trotzdem war es gut. Das Cover war ebenfalls sehr schön. Ich würde 3 von 5 Sternen geben, weil es etwas durchwachsen war.

Informationen zum Autor:
Eva Siegmund wurde 1983 geboren und stellte ihr Talent bereits in der 6. Klasse unter Beweis. Heute lebt sie immer an anderen Orten um Stoff für ihre Geschichten zu sammeln.

Link zum Buch:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/357031183X/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1511093695&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=cassandra+niemand+wird+dir+glauben

Samstag, 18. November 2017

Der Pfad~ Rüdiger Bertram

Rezension

Titel: Der Pfad- Die Geschichte einer Flucht in die Freiheit
Autor: Rüdiger Bertram
Seiten: 353
Preis: 12,99€
Verlag: cbj

Inhalt:
Das Buch beginnt damit, dass Rolf, sein Vater Ludwig und sein Hund Adi von der Gestapo gesucht werden, weil sie Flüchtlinge sind. Während ihrer Flucht spielen sie ein Spiel namens "Gut oder Böse" mit dem sie rausfinden wollen wem sie trauen können und wem nicht. Ihr Ziel ist New York wo Rolfs Mutter auf sie wartet. Leider ist der einzige Weg für Sie in die Freiheit ein steiler Pfad über die Pyrenäen. Auf ihrem Weg brauchen sie immer wieder Hilfe von einigen anderen. Auf ihrem Weg über den Berg erhalten Sie Hilfe vom Fluchthelfer Manuel, einem Jungen, der kaum älter als Rolf ist und sie aus Frankreich raus nach Spanien führen soll. Doch auf dem Weg wird Rolfs Vater Ludwig festgenommen. Die Jungen müssen nun alleine weiter und es startet eine gefährliche und abenteuerliche Reise. Auf dem Weg treffen Sie noch andere Menschen und erfahren etwas über Manuels Eltern.

Meine Meinung:
Ich bin mit nicht allzu großen Erwartungen an dieses Buch rangegangen. Doch schon nach dem ersten Seiten war ich komplett überzeugt und das hat sich auch bis zum Ende durchgezogen. Meiner Meinung nach hat das Buch gar keine Längen gehabt. Der Inhalt, die Protagonisten, die Beschreibung der Orte alles war einfach perfekt. Von Anfang an hat mich überzeugt wie Rolf und sein Vater mit dieser schwierigen Situation umgegangen sind in der es doch ziemlich gefährlich war. Trotzdem hatten sie immer gute Laune und haben einige Späßchen gemacht. Auch als man an die ersten Sachen von Manuel erfahren hat hat mich alles sehr erstaunt. Wie ein Junge mit seinem schweren Schicksal trotzdem weiter Menschen über die Grenze bringt und weiter macht. Allein so eine schwere Aufgabe zu bewältigen obwohl er selbst noch so jung ist. Dieses Buch habe ich einfach komplett von sich überzeugt mir hat einfach alles super gefallen. Es war einfach alles vorhanden die Gefahr durch die Nazis, die Gefahr an den Grenzen durch die Grenzkontrollen, wie die Menschen sich geholfen haben, die Razzias, die falschen Ausweise und Papiere alles war einfach super. Ich werde auf jeden Fall öfter Bücher von diesem Autor lesen weil mich dieses Buch einfach umgehauen hat das Cover war auch super und sehr passend vom Preis her kann man überhaupt gar nicht mehr kein für mich ist es ein absolutes Jahreshighlight ein absolutes 5 von 5 Sterne Buch.

Informationen zum Autor:
Rüdiger Bertram wurde 1967 in Ratingen geboren und studierte Geschichte Volkswirtschaft und Germanistik. Nach seinem Studium arbeitete er zunächst als freier Journalist. Heute schreibt er Drehbücher und hat zahlreiche erfolgreiche Bücher für Kinder veröffentlicht.

Link zum Buch:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/3570172368/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1510993810&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=der+pfad&dpPl=1&dpID=51w9RWGBY0L&ref=plSrch

Dienstag, 14. November 2017

Die Zähmung des Prinzen~ Tharah Meester

Rezension

Titel: Die Zähmung des Prinzen
Autor: Tharah Meester
Seiten: 334
Preis: 2,99€

Inhalt:
Lord Jaime wird zum königlichen Hof gerufen um den Thronfolger zu heiraten.
Gerüchte über berichten von seinem Jähzorn und seiner Gnadenlosigkeit. Er gibt sich seinem Schicksal und versucht bei Hofe zu bestehen. Doch dann macht er einen Fehler. Er beginnt Gefühle für den unnahbaren Prinzen zu entwickeln. Kann das gut gehen?

Meine Meinung:
"Die Zähmung des Prinzen" war die erste Gay-Romanze, die ich je gelesen habe. Ich hatte ein bisschen Angst, dass ich mich nicht in die Protagonisten reinversetzen kann. Tharah Meester hat mir mit diesem Buch aber alle Ängste genommen. Ihr Schreibstil hat mich absolut umgehauen.  Die Protagonisten waren so realistisch und ihre Liebe so toll beschrieben. Bei allen Ängsten oder auch anderen Gefühlen konnte ich super mitfühlen. Dieses Buch kann ich guten Gewissens allen empfehlen. Ich finde kaum Worte dafür wie gut mir dieses Buch gefallen hat. Meiner Meinung nach gab es keine Längen und man konnte das Buch flüssig durchlesen. Das einzige was mir persönlich nicht so gefallen hat war das Cover aber sonst ist es ein 4 Sterne Buch. 

Link zum Buch:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/B00WANTIOE/ref=tmm_kin_title_0?ie=UTF8&qid=1510694625&sr=8-1

Wunder weisse Tage~ Jeanette Winterson

Rezension

Titel: Wunder weisse Tage
Autor: Jeanette Winterson
Seiten: 344
Preis: 24,00€
Verlag: Wunderraum

Inhalt:
In dem Buch sind 12 winterliche Geschichten enthalten.
Diese heißen:
1. Der Geist der Weihnacht
2. Die SchneeMama
3. Dunkle Weihnacht
4. Weihnachten in New York
5. Die Mistelbraut
6. O'Briens erstes Weihnachtsfest
7. Das zweitbeste Bett
8. Das Weihnachtsknallbonbon
9. Eine Gespenstergeschichte
10. Der silberne Frosch
11. Der Löwe, das Einhorn und ich
12. Das Leuchtherz
Dies sind Weihnachtsgeschichten aber auch allgemeine Wintergeschichten. Von allem ist etwas dabei. Sowohl Geschichten für Kinder als auch Geschichten die Erwachsene interessieren. Aber es ist ehr ein Erwachsenenbuch als ein Kinderbuch.

Meine Meinung:
Mich hat allein die Aufmachung schon überzeugt. Das Cover ist wunderschön aber schlicht und der Buchrücken sieht einfach toll aus. Die Seiten sind dick und schön anzufassen. Am besten fand ich das Lesebändchen auf dem "Lesepause" steht. Ich glaube dieses ist eins der schönsten Bücher in meinem Regal.
Die einzelnen Geschichten hatten alle etwas einzigartiges. Einige fand ich sehr schön und gut zum Winter/ zu Weihnachten passend. Aber es gab auch 1-2, die ich gar nicht passend fand.
Dennoch haben mich die Geschichten alle überzeugt. Sie waren spannend und die Protagonisten waren einfach toll. 2 von den Geschichten sind meine Lieblinge geworden. "Die SchneeMama" und "Die Mistelbraut" haben mich zu 100% überzeugt.
Ich würde dem Buch 5 von 5 Sternen geben. Es ist ein absolutes Jahreshighlight.

Informationen zum Autor:
Jeanette Winterson ist eine britischeSchriftstellerin. Sie hat schon viele erfolgreiche Romane geschrieben und den John Llewellyn Rhys Prize gewonnen.

Link zum Buch:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/3336547857/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1510692935&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=wunder+weisse+tage

Donnerstag, 9. November 2017

Verliebt bis über alle Sterne~ Susan Elizabeth Phillips

Rezension

Titel: Verliebt bis über alle Sterne
Autor: Susan Elizabeth Philipps
Seiten: 479
Preis: 9,99€
Verlag: blanvalet
Band: 8

Inhalt:
Piper Dove und die beste Privatdetektivin in Chicago werden. Ihr erster Job ist denn früheren Star Quarterback der Chicago Stars, Cooper Graham zu beschatten. Doch ihm fällt due nervige junge Frau, die ihm ständig folgt auf und er ist nicht besonders begeistert davon.
Also engagiert er die junge Frau selbst. Aber leider nicht als Bodyguard wie sie sich erhofft hatte. Aber Cooper schwebt in Lebensgefahr. Sie wird ihn beschützen ob er will oder nicht.
Aber auch Cooper muss sich eingestehen, dass ihn die furchtlose Piper nicht ganz kalt lässt.

Meine Meinung:
Ich hatte mir mehr von dem Buch erwartet. Der Klappentext hat meiner Meinung nach mehr versprochen als das Buch gehalten hat. Dennoch fand ich Piper wahnsinnig sympatisch. Cooper hat mich am Anfang total genervt aber dann war auch er irgendwie cool. Ich fand das es im Laufe des Buches immer besser wurde. Auch die Nebenfiguren waren super interessant gestaltet. Die Story hat mir sehr gut gefallen aber man hätte sie noch mehr ausschmücken können.
Dennoch hatte es an einigen Stellen seine Längen. Aber das Buch ist sehr schön gestaltet und die süßeste Klappenbroschur die ich kenne. Ich gebe 4 von 5 Sternen.

Informationen zum Autor:
Susan Elisabeth Phillips ist einer der meistgelesenen Autoren der Welt. Ihre Romane erobern jedes Mal auf Anhieb die Bestsellerlisten in Deutschland.

Link zum Buch:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/3734103428/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1510255501&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=verliebt+bis+%C3%BCber+alle+sterne&dpPl=1&dpID=51UoQfrhUlL&ref=plSrch

Samstag, 4. November 2017

Der Bruder des Wolfs~ Robin Hobb

Rezension

Titel: Der Bruder des Wolfs
Autor: Robin Hobb
Seiten: 892
Preis: 15,00€
Verlag: penhaligon
Band: 2

Inhalt:
Fitz Chivalric hat seinen greisen König verteidigt und dabei beinahe seine Gesundheit und seinen Verstand verloren. Aber König Listenreich erlaubt ihm keine Rache. Er war schließlich der Drahtzieher hinter Fitz' Verletzungen. Sein eigener Onkel, der Sohn des Königs. Dieser hat einen ganz eigenen Plan den Thron an sich zu reißen. Er wird nicht aufgeben. Fitz bemüht sich die Intrigen des Prinzen zu durchkreutzen aber ahnt nicht das sein Schicksal längst besiegelt ist.

Meine Meinung:
Wie auch im ersten Band hat mich Robin Hobbs Schreibstil mitgerissen. Sie schreibt so fesselnd und gefühlvoll. Das haut mich jedes mal um. Ich liebe Fitz. Er ist so ein starker Protagonist. Und generell ist in diesem Buch alles perfekt.  Es kommt schon fast an George R.R. Martins "Das Lied von Eis und Feuer" heran. George R.R. Martin selbst bezeichnet dieses Buch als ein Grund zum feiern und ich stimme ihm da voll und ganz zu. Ich würde jeden Folgeband lesen. Allerdings hätte ich es an manchen Stellen etwas gekürzt. Daher 4 von 5 Sternen.

Informationen zum Autor:
Robin Hobb wurde in Kalifornien geboren lebte dann aber in Alaska und heute wohnt sie auf Kodiak. Bis zu die Gabe der Könige schrieb sie Kurzgeschichten.

Link zum Buch:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/3764531843/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1509800842&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=der+bruder+des+wolfs

Freitag, 3. November 2017

Salman Rushdie~ Die satanischen Verse

Rezension

Titel: Die satanischen Verse
Autor: Salman Rushdie
Seiten: 715
Preis: 12,00€
Verlag: Penguin

Inhalt:
Über der englischen Küste wird ein Flugzeug in die Luft gesprengt und die einzigen Überlebenden dieses Terroranschlags sind Gibril Farishta und Saladin Chamcha. Sie sind indische Schauspieler die buchstäblich vom Himmel fallen und wie durch ein Wunder unversehrt bleiben. Doch nach dem Absturz gehen seltsame Dinge mit ihnen vor der Muslim Gibril zeigt immer mehr Ähnlichkeit mit dem Erzengel Gabriel, während sich Saladin der stehts seine Herkunft verleugnete zu einem Abbild des Teufels entwickelt. Das ist erst der Beginn der Odysee zwischen Gut und Böse.

Meine Meinung:
Mich hat der Klappentext sehr interessiert und deshalb habe ich das Buch angefragt und auch bekommen. Dann habe ich mit dem Lesen angefangen weil ich sehr neugierig war ob das Buch hält was der Klappentext verspricht. Leider hat mich das Buch an keiner einzigen Stelle mitgerissen. Ich fand es sehr langweilig und auch der Schreibstil hat mir nicht sonderlich gut gefallen. Daher kann ich das Buch sehr enttäuschend denn ich hatte mich wirklich darauf gefreut weil der Klappentext so interessant war. An einigen Stellen war es dann mal ganz ok doch auch nicht überragend. Ich habe das Buch an einigen Stellen mehr überflogen als, dass ich es gelesen habe weil ich es sehr langweilig fand. Auf der Rückseite steht das die Süddeutsche Zeitung sagt dass es ein Weltereignis und episches Meisterwerk ist. Doch das stimmt meiner Meinung nach nicht im geringsten. Auch das Cover hat mir diesmal nicht besonders gut gefallen obwohl alle Cover aus dem Pinguin Verlag sonst immer richtig gut gefallen. Für mich war es enttäuschen das Buch nicht mit mir gesprochen hat und deshalb gebe ich nur 2 von 5 Sternen. Ich habe mir auch andere Rezensionen durchgelesen und die waren meistens positiv. Ich denke mein Problem war, dass ich mit dem Thema des Buches am Ende nichts anfangen konnte mich deswegen nicht wirklich gut darauf eingelassen habe.

Informationen zum Autor:
Salman Rushdie wurde mit seinem Roman "Mitternachtskinder" weltberühmt. Er wurde 1947 in Bombay geboren.

Link zum Buch:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/3328102167/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1509719097&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_QL65&keywords=die+satanischen+verse+penguin&dpPl=1&dpID=51AoTHalS8L&ref=plSrch

Mittwoch, 1. November 2017

Kleine große Schritte~ Jodi Picoult

Rezension

Titel: Kleine große Schritte
Autor: Jodi Picoult
Seiten: 489
Preis: 20,00€
Verlag: C. Bertelsmann

Inhalt:
Auf der Neugeborenenstation stirbt ein Baby nach einem Routineeingriff. Die Schuld wird wie selbstverständlich der einzigen schwarzen Krankenschwester, Ruth zugeschoben. Denn ihr wurde untersagt das Baby anzufassen, weil dessen rassistische Eltern dies nicht wollten. Auf diesen Vorfall folgt ein langes nervenaufreibendes Verfahren.

Meine Meinung:
Für mich war dies ein sehr hartes Buch und ich kann verstehen warum es als Jodi Picoults wichtigstes Buch betitelt wird. Ich selbst bekomme den täglichen Rassismus nicht allzu sehr mit, weil wir in unserer Schule recht friedlich miteinander umgehen. Klar fallen auch mal Beleidigungen, auch gegen farbige Schüler aber diese werden schnell von allen als Scherz weggesteckt. Im Buch hat man schnell gemerkt wie anderes dies eigentlich ist. Zum Beispiel, dass die Vorgesetzte von Ruth nur halbsoviel Diensterfahrung hat wie diese selbst aber trotzdem Vorgesetzte ist, weil sie weiß ist. Auch wie einige Rassisten gegen farbige Menschen vorgehen ist sehr heftig. Im Buch hat man dies sehr gemerkt da es aus 3 Sichten geschrieben ist. Aus der von Ruth, ihrer Anwältin und des rassistischen Vaters des toten Babys. Auf Ruths Seite war am Anfang kaum jemand doch die Familie des toten Babys bekam sehr viel Unterstützung. Diese Familie beschuldigte Ruth allerdings einer Sache an der sie meiner Meinung nach keine Schuld treffen konnte. Wenn eine Säuglingsstation unterbesetzt kann man nicht einer von wenigen Krankenschwestern verbieten das Kind anzufassen und dann verlangen, dass sie riskiert ihren Job zu verlieren nur, weil sie dem Kind helfen möchte. Mich hat das Buch im allgemeinen sehr fertig gemacht und ich brauchte einige Pausen um mir darüber Gedanken zu machen und diese zu ortnen. Ständig dachte ich "Was ist mit dieser/ unserer Welt falsch?" oder "Ich schäme mich für einige Menschen". Es hat mich zutiefst berührt und ich habe bei diesem Buch öfter geweint als bei irgendeinem anderen. Die Protagonisten waren sehr stark und detalliert beschrieben. Dieses Buch ist ein absolutes Jahreshighlight für mich deshalb 5 von 5 Sternen.

Informationen zum Autor:
Jodi Picoult wurde 1966 geboren und wurde mehrfach für ihre Romane ausgezeichnet. Sie hat eine weltweit riesige Fangemeinde und lebt in New Hampshire.

Link zum Buch:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/3570102378/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1509543009&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=kleine+gro%C3%9Fe+schritte&dpPl=1&dpID=51xA5WnhUlL&ref=plSrch

Freitag, 27. Oktober 2017

Das Schiff der Träume~ Martha Conway

Rezension

Titel: Das Schiff der Träume
Autor: Martha Conway
Seiten: 477
Preis: 12,99€
Verlag: Goldmann

Inhalt:
May lebt im Schatten ihrer Cousine. Doch dann gibt es einen Vorfall auf einem Schiff, der ihr ganzes Leben umkrempelt. Sie zieht in ein Abenteuer. Auf einem Theaterschiff entdeckt sie die Liebe und die Leidenschaft aber auch Gefahren. Sie findet durch diese Reise ihren Mut und vollbringt Heldentaten. Es ist ein Frauen- und Gesellschaftsroman am Vorabend des amerikanischen Bürgerkriegs.

Meine Meinung:
Ich fand das Buch an einigen Stellen sehr schleppend. Bevor ich mich in das Buch eingefunden hatte hat es einige Zeit gedauert auch wenn schon am Anfang des Buches etwas sehr spannendes passiert. Eigentlich dachte ich, dass es nur um eine starke Frau geht aber es geht auch um Sklaven und ihre nicht vorhandenen Rechte. Besonders gut gefallen hat mir das May nach dem großen Ereignis am Anfang ein eigenes und selbständiges Leben aufbaut. Auch interessant war der Kampf um die Rechte der Schwarzen Sklaven. Dennoch fand ich das Buch sehr schleppend und an einigen Stellen einfach zu sehr beschrieben. Allerdings war sehr gut, dass die Liebesgeschichte nicht so in den Vordergrund gedrängt wurde. Dennoch habe ich sehr lange für das Buch gebraucht da ich es auch nur sehr schleppend lesen konnte, weil es mich einfach nicht ganz von sich überzeugt hat. Dennoch gebe ich wegen der starken Frauenrolle und dem wunderschönen Cover 3 von 5 Sternen.

Informationen zum Autor:
Martha Conway hat Englisch und Geschichte studiert und ist mehrfach ausgezeichnet für Kurzgeschichten und Romane.

Link zum Buch:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/3442205298/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1509125414&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=das+schiff+der+tr%C3%A4ume&dpPl=1&dpID=51jpqcuifDL&ref=plSrch

Sonntag, 22. Oktober 2017

Die Wellington Saga- Verlangen~ Nacho Figueras mit Jessica Whitman

Rezension

Titel: Die Wellington Saga Verlangen
Autor: Nacho Figueras mit Jessica Whitman
Seiten: 319
Preis: 12,99€
Verlag: blanvalet
Band: 3

Inhalt:
Die Wellington Saga Verlangen ist der dritte Band der Trilogie in dem es diesmal um die uneheliche Tochter des berühmten Carlos Del Campo geht. Antonia ist umwerfend schön aber die Außenseiterin der Familie. Sie versucht Aufmerksamkeit und Respekt der Familie durch ihr Talent mit Pferden zu bekommen. Sie findet bei Enzo Geborgenheit, ausgerechnet bei einem Mann der nicht in die glamouröse Welt der Del Campos zu passen scheint. Gerade als die beiden sich aufeinander einlassen wollen bedroht Antonias Gefangenheit das neue Glück.

Meine Meinung:
Ich war sehr traurig zu hören, dass die Wellington Saga nur eine Trilogie bleiben soll und habe mich dennoch auf den dritten und somit letzten Teil gefreut. Und wie erwartet könnte mich auch dieser sehr von sich überzeugen. Vor allem fand ich interessant dass es diesmal um die weniger glamouröse Antonia gehen sollte und nicht wie in den beiden Bänden zuvor um die protzigen aber dennoch sympatischen Brüder. Durch Antonias Augen wirkte Wellington noch mal ganz anders auf mich. Nicht ganz so perfekt aber immer noch wunderschön. Auch gut war das ist mal wieder so richtig im Polo ging und nicht wie ein zweiten Teil um die Regie eines Films. Meiner Meinung nach sind alle drei Geschwister komplett anders. Nachdem der zweite Teil etwas schwächer war als der erste konnte mich der dritte wieder komplett von sich überzeugen. Wie immer hat mich Nacho Figueras mit seinem Schreibstil mitgerissen. Er schreibt so wundervoll, dass man mit der Protagonistin mitfühlen,  weinen und lachen kann. Wellington war so gut beschrieben genauso wie alle anderen Orte und jede Figur war interessant und nicht nur die Hauptdarsteller. Da auch das dritte Cover im selben Stil wie die ersten beiden war sieht es im Regal sehr interessant aus. Ich gebe auf diesem Buch 5 von 5 Sternen dass mir richtig gut gefallen hat mich es sehr bedauert habe, dass ich mit diesem Buch ein letztes Mal nach Wellington reisen.

Informationen zu den Autoren:
Nacho Figueras gehört zu den bekanntesten Männern der Welt und ist das internationale Werbegesicht von Polo Ralph Lauren. Er ist Captain und Miteigentümer des preisgekrönten argentinischen Reitteams Black Watch. Er lebt in Argentinien und hat seine Leidenschaft zum Polosport in die Wellington Saga mit einfließen lassen.

Jessica Whitman lebt und schreibt und Hudson Valley, New York.

Link zum Buch:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/3734103746/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1508683387&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=die+wellington+saga+3&dpPl=1&dpID=41a2nzafScL&ref=plSrch

Freitag, 20. Oktober 2017

Die Stadt des Unsterblichen~ Stella Gemmell

Rezension

Titel: Die Stadt des Unsterblichen
Autor: Stella Gemmell
Seiten: 767
Preis: 15,00€
Verlag: blanvalet

Inhalt:
Der Kaiser ist tot, lang lebe die Kaiserin!
Nach dem Ende des Krieges gegen die Blauhäute hoffen die Einwohner der Kaiserstadt Citè endlich auf Frieden und Freiheit. Doch ihre neue Kaiserin hat keine Gnade mit ihrem Volk. Archange will alle ihre Feinde ausfindig machen und auslöschen. Doch auch dabei verliert sie einige ihrer Krieger. Als die Stadt erneut angegriffen wird bin einige blutige Schlachten geführt. Erneut müssen alle Einwohner Angst haben. Das Schlimmste ist, dass der Anführer der Belagerer 100 Jahre auf seine Rache gewartet hat und alle Einwohner der Citè endgültig auslöschen möchte.

Meine Meinung:
Mir hat das Buch wahnsinnig gut gefallen vorallem weil dort viele starke Frauenrollen vertreten waren. Alle Protagonisten waren sehr stark. Die Kämpfe wurden gut beschrieben genau wie die Orte an denen sie stattgefunden haben. Es ging nicht nur im Krieg sondern auch um das was die einzelnen Nebenrollen erleben und was für Probleme sie haben. Während man das Buch gelesen hat konnte man die Angst förmlich spüren. Wenn jemand gestorben ist habe ich das sehr bedauert. Selbst wenn ein Pferd gestorben ist war das schlimm, weil selbst die Tiere ein enges Verhältnis zu ihren Besitzern hatten. Das Buch hat mich von der ersten Seite gepackt und mitgerissen. Zugegeben an einigen Stellen war es vielleicht etwas langatmig. Aber die Aufmachung von diesem Buch ist wunderschön. Das Cover passt sehr gut und verspricht einiges was dieses Buch auf jeden Fall halten kann. Außerdem hat mir sehr gut gefallen dass in jedem Kapitel ein Sichtwechsel war.
Vorallem Valla hat mir gut gefallen. Und es hat das Buch etwas übersichtlicher gemacht dass es in mehrere Teile aufgeteilt war. Ein Kritikpunkt wäre vielleicht noch, dass ich es vielleicht besser als gebundene Ausgabe gefunden hätte weil ein Buch dieser Länge etwas schwierig ist in Taschenbuchformat zu lesen. Ich würde vier von fünf Sternen geben.

Informationen zum Autor:
Stella Gemmell ist die Witwe des international sehr erfolgreichen Fantasy Autors David Gemmell. Gemeinsam arbeiteten sie an der Troja Trilogie deren letzten Band die Autorin nach David Gemmells Tod im Jahre 2006 zu Ende schrieb. Von Stella Gemmell bereits erschienen ist "Der Moloch".

Link zum Buch:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/3734160219/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1508513119&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=die+stadt+des+unsterblichen&dpPl=1&dpID=51fFVJZOmyL&ref=plSrch

Donnerstag, 19. Oktober 2017

Emma Schumacher und der verschwundene Professor~ Andrea Instone

Rezension

Titel: Emma Schumacher und der verschwundene Professor
Autor: Andrea Instone
Seiten: 307
Preis: 9,99€
Band: 1

Inhalt:
Im Jahr 1926 führt Emma Schumacher ein behütetes Leben bei ihrer Großmutter in England. Doch dann erreichte sie ein Brief und sie denkt ihr Vater sei in Gefahr. Sie reist in ihre Heimatstadt Bonn doch ihre Schüchternheit steht ihr im Weg. Dann kommen auch noch 2 junge Männer hinzu, die sie umwerben. Dies führt dazu, dass sie noch verwirrter wird. Sie muss lernen mit der neuen Freiheit umzugehen und gleichzeitig ihren Vater suchen.

Meine Meinung:
Mir hat das Buch vorallem gut gefallen, weil die Protagonistin eine starke Frau ist. Sowas ließt man gerade in Kriminalromanen nicht allzu oft. Außerdem wurde die Krimistimmung durch eine Liebesgeschichte geschickt aufgelockert. Vorallem hat mir gefallen das soviel um den Krimi geschrieben wurde. Emmas eigenes Leben, ihre Liebesgeschichte. All das zusammen hat mir sehr gut gefallen. Ich bin nachdem ich mich eingelesen hatte durch das Buch geflogen. Es hat sehr viel Spaß gemacht es zu lesen. Ein Kritikpunkt ist für mich das Cover. Ich finde es etwas langweilig und zu schlicht. Das Buch bietet so viel mehr als das Cover verspricht. Ich würde 4 von 5 Sternen geben.

Link zum Buch:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/1549712292/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1508437867&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=emma+schumacher+und+der+verschwundene+professor&dpPl=1&dpID=41DZyVb6-3L&ref=plSrch

Donnerstag, 12. Oktober 2017

New York zu verschenken~ Anna Pfeffer

Rezension

Titel: New York zu verschenken
Autor: Anna Pfeffer
Seiten: 330
Preis: 14,99€
Verlag: cbj

Inhalt:
Es geht um Anton der Flugtickets nach New York zu verschenken hat. Er ist nämlich nicht mehr mit seiner Freundin Olivia Lindmann zusammen und die Flugtickets gehen auf ihren Namen und er kann sie nicht mehr umbuchen. Im Internet sucht er nun jemanden der genau diesen Namen trägt und mit ihm auf die Reise geht. Dann lernt er eine Olivia kennen die ganz anders ist als er sich vorgestellt hat. Es ist ein schlagfertiger Chatroman über die wahre Liebe.

Meine Meinung:
Mir hat das Buch sehr gut gefallen auch wenn es nur ein Chat Roman ist. Denn dieses Buch ist genau mein Humor. Genauso wie Olivia könnte ich auch antworten. Mich hat es ein bisschen an mich und einen Freund erinnert als wir ein Road Trip geplant haben. Es war sehr witzig wie sie teilweise miteinander geredet haben. Aber es war nicht nur witzig denn es wurden auch Probleme behandelt wie z.b. Olivias Familie oder Antons Eltern die in einer Krise steckten. Außerdem waren sie anscheinend zwischendurch beide vergeben. Und auch wenn Anton ein bisschen oberflächlich gewirkt hat habe ich ihn ins Herz geschlossen genauso wie Olivia da sie genau dieselbe Meinung zu so etwas hat wie ich. Vor allem mit diesem Ende hätte ich nie im Leben gerechnet. Aber lest selbst ich würde es jedem von euch ans Herz legen dieses wunderbare Buch zu lesen. Auch das Cover finde ich hier sehr passend. Das Buch ist ein absoluter Jahreshighlight und bekommt von mir 5 von 5 Sternen.

Informationen zum Autor:
Anna Pfeffer ist ein Pseudonym und hinter diesen stecken die beiden Autorinnen Ulrike Mayrhofer und Carmen Schmit. Die sind seit ihrer gemeinsamen Studienzeit befreundet.

Link zum Buch:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/3570173976/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1507835428&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=new+york+zu+verschenken

Samstag, 7. Oktober 2017

Unheimlich nah~ Doris Bezler

Rezension

Titel: Unheimlich nah
Autor: Doris Bezler
Seiten: 381
Preis: 9,99€
Verlag: cbt

Inhalt:
Du kennst ihn nicht, aber er kennt dich.
Anna ist 17, sie hat das Abitur in der Tasche und einen Studienplatz in Medizin. Doch der den unsichtbaren Feind. Er lauert allen erdenklichen Orten im Schatten. Sie spürt seine Nähe. Hat er sie eines Tages vor die einfahrende U-Bahn gestoßen? Niemand will ihr glauben. Auch nicht als immer mehr unerklärliche, gefährliche Dinge geschehen. Doch ihr Feind kommt immer näher, unheimlich nah.

Meine Meinung:
Am Anfang hat mir das Buch gut gefallen. Anna war mir sympatisch und auch mit ihren Freunden und ihrer Familie konnte ich mich auseinander setzen. Es war nicht nur diese düstere Thrillerstimmung. Sondern man hat mehr erfahren: Annas Leben auf dem Hof der Familie, ihr Streit mit ihrer Familie, ihr Leben in der Uni. Mir hat sehr gut gefallen, dass man auch von Annas bester Freundin mehr erfahren hat.
Leider wurde aber auch das Thema Drogen angeschnitten. In jedem Thriller, den ich bis jetzt gelesen habe ging es mindestens kurz um Drogen oder Alkohol. Das muss nicht sein. Etwas neues wäre mal schön. Aber bis zu etwa 3/4 des Buch hat es mir gut gefallen. Doch am Ende ging mir alles irgendwie zu schnell und dann war das Thema erledigt. Mich hat gestört dass es am Anfang immer so schleichend voran ging und dann als das Buch zu Ende ging ist es immer schneller geworden und dann kam ich teilweise gar nicht mehr mit und wusste nicht mehr welcher Name gehört jetzt zu welcher Geschichte. Im Allgemein hätte ich es besser gefunden wenn es am Anfang etwas schneller voran gegangen wäre und dann wenn es richtig spannend wird etwas mehr ausgeschmückt. Meiner Meinung nach hat das Cover ziemlich gut dazu gepasst denn man hat wie ich glaube Anna auf dem Cover gesehen wie sie neben einer verschwommen U-Bahn steht. Ich würde dem Buch 3 von 5 Sternen geben.

Informationen zum Autor:
Doris Bezler schreibt seit vielen Jahren für Jugendliche und Erwachsene, am liebsten Psychothriller. Sie ist Lehrerin und stellvertretende Schulleiterin einer großen Gesamtschule. Außerdem ist sie Mutter von drei erwachsenen Kindern. Sie lebt mit Mann und Hund in Bad Soden im Taunus.

Link zum Buch:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/3570310825/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1507392163&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=unheimlich+nah&dpPl=1&dpID=419sIUdecOL&ref=plSrch

Mittwoch, 4. Oktober 2017

Himmelhoch- Alles neu für Amelie~ Franziska Fischer

Rezension

Titel: Himmelhoch~ Alles neu für Amelie
Autor: Franziska Fischer
Seiten: 372
Preis: 9,99€
Verlag: cbt
Band: 1

Inhalt:
Der Himmel ist die Grenze. Amelie und ihre Familie ziehen an die Ostsee hier ist das Gefühl ganz stark, die Welt steht ihr offen. In ihrer Nachbarsfamilie gibt es Zwillinge Isa und Linus. Diese nehmen die Neue ganz selbstverständlich in ihrem Freundeskreis auf. Doch dann bahnt sich etwas zwischen Isa und Salim, Amelies besten Freund seit Kindertagen etwas an. Von nun an wird es kompliziert.

Meine Meinung:
Ich bin selbst schon öfters umgezogen und weiß daher genau wie es ist in eine neue Umgebung zu kommen und auf eine neue Schule. Genau so wie es in dem Buch beschrieben wurde habe ich es auch erlebt. Denn es ist am Anfang schwer neue Freunde zu finden und da ist es meistens gut wenn man Nachbarn in seinem Alter hat mit denen man sich direkt anfreunden kann. Danach hat man gemerkt, dass der Neuanfang Amelie und ihrer Familie gut tat. Dennoch hat auch diese Familie am Anfang Probleme was ganz natürlich ist. Die Freundschaft zwischen Amelie und Salim ist meiner Meinung nach etwas ganz Besonderes. Denn die beiden halten auch zusammen obwohl Salim etwas für  anderes Mädchen empfindet. Und auch diese Verbundenheit zwischen Isa und Linus den beiden Geschwistern und war sehr besonders. Denn wie der Zufall will habe auch ich einen Zwillingsbruder. Unser Zusammenhalt ist aber etwas ganz anderes. Obwohl dieses Klischee, dass Zwillinge immer zusammenhalten tatsächlich stimmt. Für mich war das Buch etwas ganz Besonderes da ich viele Sachen die ich selbst empfinde im Buch wieder gefunden habe. Dabei war es nicht wirklich unrealistisch sondern alles war so wie es wirklich sein könnte und das fand ich wunderschön. Ich fand das Cover sehr passend und wunderschön da ist irgendwie schlicht gehalten wurde. Mir hat das Buch so gut gefallen dass ich auf jeden Fall 5 von 5 Sternen gebe.

Informationen zum Autor:
Franziska Fischer ist Autorin von Gegenwartsliteratur und Jugendbüchern. Geboren wurde sie 1983 in Berlin, wo sie noch immer lebt. Nach dem Abitur studierte sie Germanistik und Spanische Philologie in Potsdam, verschwand zwischenzeitlich jedoch für zehn Monate nach Mexiko und Mittelamerika.

Auch wenn ihr Debütroman Das Meer, in dem ich schwimmen lernte erst 2013 publiziert wurde, schrieb sie schon seit langer Zeit. Irgendwann als Kind hat sie begonnen, etwa mit acht oder neun Jahren.

Link zum Buch:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/3570310507/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1507123399&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=himmelhoch+alles+neu+f%C3%BCr+amelie&dpPl=1&dpID=517JO-eoGqL&ref=plSrch

Dienstag, 3. Oktober 2017

Numb~ Tanja Raudaschl

Rezension

Titel: Numb
Autor: Tanja Raudaschl
Seiten: 181
Preis: 9,99€

Inhalt:
Lana ist nach einem Unfall querschnittsgelähmt. Sie stößt Familie und Freunde von sich. Sie trinkt Alkohol und kappt sich von der Außenwelt ab. Doch dann lernt sie im Krankenhaus Chris kennen. Er lässt sich nicht so leicht abschütteln und so baut sie Vertrauen zu ihm auf. Doch kann eine Beziehung funktionieren wenn sie nur noch halb da ist? Außerdem verbrigt Chris ein Geheimnis.

Meine Meinug:
Ich fand das Buch so schön. An einigen Stellen musste ich sogar weinen. In dem einen Moment tut Lana einem Leid und in dem anderen bewundert man sie für ihre Stärke. Auch wenn "nur" der Alltag beschrieben wurde war es nie langweilig. Auch diese Liebe zwischen Chris und Lana war besonders. Denn sie mussten an einigen Stellen an ihre Grenzen gehen. Ich fänd es schön wenn jeder mit einem solchen Schicksal so stark wäre. Ich habe wahnisinniges Respekt vor solch starken Menschen.
Das Cover war sehr passend denn das Buch beschreibt das Leben im Rollstuhl.
Ich würde 5 von 5 Sternen geben.

Link zum Buch:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/1519022700/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1507046378&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_QL65&keywords=numb+tanja+raudaschl&dpPl=1&dpID=41VtPjuwqoL&ref=plSrch#immersive-view_1507046422441

Dienstag, 26. September 2017

Schwerter des Zorns~ Anthony Riches

Rezension

Titel: Schwerter des Zorns
Autor: Anthony Riches
Seiten: 477
Preis: 9,99€
Verlag: blanvalet
Band: 2

Inhalt:
Britannien brennt!
Der Hadrianswall wurde von den Horden von Häuptling Calgus überwunden und diese verbreiten Angst und Schrecken in der römischen Provinz. Der junge Zenturio Marcus wurde vom Kaiser zum Tode verurteilt und deshalb bedeutet die Verstärkung aus Rom Gefahr für ihn. Seine eigenen Männer schulden ihm etwas und decken ihn indem sie seine wahre Identität geheim halten doch die neuen Männer schulden ihm nichts. Sie werden ihn wenn sie ihn erkennen verraten. Da hilft nur noch ein Wunder oder eine beispiellos mutige Tat...

Meine Meinug:
Ich fand das Buch an einigen Stellen sehr brutal. Aber ich denke, dass dies sein musste, weil es ein Buch über Krieg ist. Leider bin ich mit den Protagonisten nicht wirklich warm geworden. Ich konnte gar nicht mit ihnen fühlen und auch sonst gab es nur Krieg und maschieren üben. Eine kleine Nebengeschichte hätte dem Buch gut getan. Dennoch finde ich, dass die Kämpfe sehr gut erzählt wurden und das die Formationen und die Rüstungen gut vorzustellen waren. Besonders gut hat mir die Stelle mit dem Medicus gefallen, da dies zum Krieg dazu gehört aber dennoch eine andere Sicht ist. Das Cover passte hier sehr gut. Es zeigt wie beim ersten Band nur eine schlichte Rüstung.
Ich würde dem Buch insgesamt 3 von 5 Sternen geben.

Informationen zum Autor:
Der britische Schriftsteller Anthony Riches wurde in Derby geboren und wuchs ab dem siebten Lebensjahr in Worthing, West Sussex, auf. Er studierte Militärgeschichte an der Faculty of Arts an der Universität von Manchester.

Link zum Buch:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/3734100658/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1506442405&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_QL65&keywords=schwerter+des+zorns&dpPl=1&dpID=51q-nE1efuL&ref=plSrch

Impressum

Dieser Blog wird von: Marie Jochheim (mariesbooksworld@gmail.com) betrieben.


Dieser Blog verfolgt keine kommerzielle Nutzung. Lt. §5 TMG bin ich nicht verpflichtet eine Anschrift zu veröffentlichen. Eine gültige E-Mail Adresse ist ausreichend.

Die Rechte der Buchcover, die ich hier verwende liegen bei dem jeweiligen Verlag.
Ich verweise in jeder Rezension zu der Website des jeweiligen Verlags. Alle weiteren fotografischen Aufnahmen stammen von mir selbst. Wenn dies nicht der Fall sein sollte, verweise ich immer via Link auf den Urheber.

Bilder Quelle: Auf der Website des jeweiligen Verlages

Kurzbeschreibung Quelle: Amazon.de

Ich weise darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Quelle: eRecht24.de - Internetrecht von Rechtsanwalt Sören Siebert

Disclaimer 
Das Copyright der Buchcover liegt beim jeweiligen Verlag, ebenso gekennzeichnete Buchzitate und Inhaltsangaben.Auf die Quellen verweisende Links sind immer vorhanden.Die Inhalte meiner Seite wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte kann ich jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Dienstanbieter bin ich gemäß § 7 Abs. 1 TMG für eigene Inhalte auf dieser Seite nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG bin ich als Dienstanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberüht. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werde ich diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links
Mein Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte ich keinen Einfluss habe. Deshalb kann ich für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar.Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werde ich derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht
Die durch den Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf dieser Seite unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten ich um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werde ich derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz
Die Nutzung meiner Website ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf meiner Seite personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Die Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Ich weise darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Der Betreiber der Seite behält sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Besondere Nutzungsbedingungen
Soweit besondere Bedingungen für einzelne Nutzungen dieser Website von den vorgenannten Nummern 1. bis 4. abweichen, wird an entsprechender Stelle ausdrücklich darauf hingewiesen. In diesem Falle gelten im jeweiligen Einzelfall die besonderen Nutzungsbedingungen.
(Quelle: Disclaimer von Juraforum.de & Experten-Branchenbuch.de)


Urheberrecht auf dieser Website 
Die Rezensionen und Blogbeiträge gehören auch mir und dürfen, wie meine Fotos, nicht ohne Erlaubnis benutzt werden

Sonntag, 24. September 2017

Das Erwachen des Feuers~ Anthony Ryan

Rezension

Titel: Das Erwachen des Feuers
Autor: Anthony Ryan
Gelesen von: Detlef Bierstedt
Dauer: 21h 45min
Anzahl der CDs: 3
Verlag:  Random House Audio
Band: 1

Inhalt:
Mandinorien ist ein riesiges Gebiet, indem Drachenblut als wertvollstes Gut gilt. Rote, grüne, blaue und schwarze Drachen haben unterschiedliches Blut mit unterschiedlichen Wirkungen. Sie alle haben eins gemeinsam. Sie werden gejagt. Ihr Blut bewirkt nur bei den wenigen Gesegneten übernatürliche Kräfte. Doch die große Gefahr ist das die Drachen weniger und schwächer werden. Sollten sie aussterben steht Mandinorien ein Krieg mit dem benachbarten Corvantinischen Kaiserreichs bevor.

Meine Meinung:
Wir hat die Geschichte sehr gut gefallen. Sie ist gut durchdacht und es gibt so viele interessante Figuren. Besonders gut hat mir gefallen, dass man die Geschichte aus mehreren Sichten hört. In diesem Hörbuch war alles dabei. Drachen, Spionage und Seeabenteuer. Der Autor hat alles wahnisinnig gut beschrieben und man war bei Gefahr Angst und Bange um den Protagonisten. Diese haben mir nämlich ebenfalls gut gefallen. Sie wirkten sympatisch und echt.
Detlef Bierstedts Stimme war genau die Richtige. Er hat alles sehr gut rübergebracht. Seine Stimme hat mir sehr gut gefallen. Und das Cover ist ebenfalls wunderschön.
Das einzige was mich gestört hat war, dass es so lang ist. An einigen Stellen hätte man die Umschreibungen weglassen können. Am Ende wusste ich nicht mehr wirklich was am Anfang war und zwischendurch hat mich das sehr verwirrt, sodass ich immer wieder zum Anfang gesprungen bin und mir einiges nochmal angehört habe.
Ich würde 4 von 5 Sternen geben.

Informationen zum Autor:
Anthony Ryan wurde 1970 in Schottland geboren, er verbrachte die meiste Zeit seines Lebens in London. Seit seinem großen Erfolg von "das Lied des Blutes" arbeitet er als Schriftsteller.

Informationen zum Sprecher:
Detlef Bierstedt wurde 1952 in Berlin geboren und ist ein deutscher Schauspieler, Synchron- und Hörspielsprecher.

Link zum Buch:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/3837139964/ref=tmm_abk_title_0?ie=UTF8&qid=1506243266&sr=8-1

Mittwoch, 20. September 2017

Die Gabe der Könige~ Robin Hobb

Rezension

Titel: Die Gabe der Könige
Autor: Robin Hobb
Seiten: 603
Preis: 15,00€
Verlag: penhaligon
Band: 1

Inhalt:
"Ein Kampf ist erst beendet, wenn du ihn gewonnen hast". Fitz ist der Bastard des Prinzen und eines Bauernmädchens. Als ihr Vater den Jungen nicht mehr haben will gibt er ihn an der Burg ab. Dort wird er schon in jungen Jahren in die Dienste des Königs genommen. Doch Fitz muss einiges für seine Treue aufgeben. Seine Ehre, seine Liebe und sogar sein Leben! Denn am Hof gibt es viele Intrigen und er kann die Augen nicht vor dem drohenden Unheil verschließen. Doch der König befiehlt genau das zu tun. Wird er gehorchen oder seinem eigenen Gewissen folgen?

Meine Meinung:
Mir hat Fitz von den ersten Seiten bis zum Ende super gut gefallen. Er war direkt ein sympathischer Junge auch wenn man immer denkt, dass er älter ist. Leider ist es nämlich so, dass er schon im jungen Alter Dinge tun muss die man in dem Alter nicht tuen oder lernen sollte. Er hat keine besonders gute Kindheit da er viel lernen muss. Aber ich denke das dies wichtig für den weiteren Verlauf der Geschichte ist. Besonders an ihm war die Beziehung zu seinen Lehrern Chade und Burrich bei denen er völlig unterschiedliche Dinge lernte. Auch wenn die beiden Lehrer völlig unterschiedlich sind haben sie einen Wunsch. Das beste für Fitz und das Königreich. Robin Hobb hat einfach alles gut geschrieben. Die Verbindung von Mensch zu Mensch oder von Mensch zu Tier. Auch ihre Ortsbeschreibungen waren so gut, dass ich mir alles genau vorstellen konnte. Und sie schreibt die Protagonisten so das man mit ihnen trauert und um sie weint wenn sie sterben. Besonders schön fand ich die kleinen in kursiv gedruckten Erzählungen am Anfang von jedem Kapitel. Auch die Karte im Buch ist wunderschön. Ich liebe Bücher mit Karten. Das Buch hat mich vom Cover her ein bisschen an Das Lied von Eis und Feuer erinnert auch wenn ich Die Gabe der Könige schöner finde.
Ich würde dem Buch 5 von 5 Sternen geben.

Informationen zum Autor:
Robin Hobb wurde in Kalifornien geboren lebte dann aber in Alaska und heute wohnt sie auf Kodiak. Bis zu die Gabe der Könige schrieb sie Kurzgeschichten.

Link zum Buch:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/3764531835/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=ÅMÅZÕÑ&qid=1505931325&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=die+gabe+der+könige&dpPl=1&dpID=51NnVMDEagL&ref=plSrch

Sonntag, 3. September 2017

This love has no end~ Tommy Wallach

Rezension

Titel: This love has no end
Autor: Tommy Wallach
Seiten: 315
Preis: 14,99€
Verlag: cbj

Inhalt:
Als der 17-Jährige Parker in einer Luxushotellobby dem faszinierenden Mädchen Zelda begegnet ist es nachdem er sie um ein dickes Banknotenbündel erleichtert hat vorbei mit seiner Unsichtbarkeit. Denn sie sieht ihm mitten ins Herz und das obwohl er die Kunst perfektioniert hat niemandem aufzufallen. Die beiden einigen sich auf eine Wette, diese Wette ist hochriskant. Sie wird sie beide in einem atemberaubenden Wirbel durch die Nacht treiben sie werden der Liebe begegnen, dem Glück über den Weg laufen, dem Tod ins Auge schauen und erkennen was ihnen ihr Leben wert ist.

Meine Meinung:
Mich hat das Buch sehr fasziniert. Parker's Probleme mit seiner Familie und seinem Trauma sind sehr real. Schon die erste Begegnung zwischen ihm und Zelda hat mich fasziniert. Mit dem Protagonisten hat man direkt mit gefühlt und sie waren einem direkt sympathisch. Nach den ersten 20 Seiten hatte ich den Humor des Autors direkt liebgewonnen. Und auch Zelda ist eine sehr interessante Person mit einer spannenden Geschichte hinter sich. Dass diese beiden aufeinander getroffen sind war eine Explosion der Gefühle. Auch wie Zelda und Parker miteinander harmoniert haben war sehr gut beschrieben. Man hat sich nicht als Außenstehender gefühlt sondern als jemand der das ganze mit beiden erlebt und Parkers Notizbücher mitliest. Mich hat das Buch komplett von sich überzeugt. Der einzige Mängel wäre vielleicht dass die Personen auf dem Cover nicht der Beschreibung entsprechend aussehen aber auch dieses ist trotzdem wunderschön. Aufgrund dieser ganzen Sachen würde ich dem Buch 5 von 5 Sterne geben.

Informationen zum Autor:
Tommy Wallach ist ein Singer-Songwriter und Essayist, der seine Beiträge in verschiedenen New Yorker Magazin veröffentlicht. Als Musiker ist der bei Decca Records unter Vertrag und trat bereits im New Yorker Guggenheim Museum auf. Die Filmrechte seines ersten Jugendromans "We all looked up" sicherte sich noch vor Erscheinen Paramount Pictures.

Link zum Buch:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/3570173968/ref=tmm_pap_title_0?ie=UTF8&qid=1504455276&sr=8-1

Mittwoch, 30. August 2017

Mein dunkles Herz~ Jorge Galán

Rezension

Titel: Mein dunkles Herz
Autor: Jorge Galán
Seiten: 219
Preis: 10,00€
Verlag: Penguin

Inhalt:
Das Buch handelt von einer Geschichte der Liebe so alt wie die Menschheit. Magdalena erzählt ihrem Enkel die Geschichte ihrer Familie, die Geschichte eines ganzen Jahrhunderts. Sie erzählt von einem Fluch der Leben geprägt hat. Außerdem erzählt sie von ihrem wundersamen Mann Vicente, der auf wundersame Weise erzeugt wurde und den sie auf wundersame Weise kennenlernte. Es ist die Geschichte einer ganz großen Liebe die jedoch viele Jahre später an einer großen Tragödie zerbricht.

Meine Meinung:
Ich finde es sehr interessant, dass das Buch so aufgebaut ist, dass Magdalena ihrem Enkel die ganze Geschichte erzählt. Die Geschichte einer ganzen Familie. Etwas verwirrt haben mich die Zeitsprünge. Allerdings haben sie mir auf der anderen Seite auch irgendwie gut gefallen. Das ganze Buch hat mich ein wenig an Stolz und Vorurteil erinnert. Jedoch fand ich hier das Drama in der ganzen Familie sehr gut beschrieben. Und auch das Magdalena eine starke Frau ist fand ich sehr gut. Allgemein weiß ich jedoch immer noch nicht was ich genau von dem Buch halten soll. Es hat mir auf einer Seite gut gefallen und hat mich zum Nachdenken angeregt jedoch hat es mich manchmal auch verwirrt. Die Aufmachung von dem Buch finde ich wunderschön wie die Kapitel geteilt sind zum Beispiel und das Cover ist ein Traum.
Ich würde den Buch dreieinhalb von 5 Sternen geben.

Informationen zum Autor:
Mein dunkles Herz ist Jorge Galáns erster Roman. Er wurde 1973 in El Salvador geboren und lebt zur Zeit in Spanien. Fennberg ist vielfach ausgezeichnet und 2016 wurde er zum wichtigsten spanischsprachigen Dichter Lateinamerikas gekürt mit dem Preis der Real Academia Española geehrt.

Link zum Buch:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/3328101004/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1504125421&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=mein+dunkles+herz

Donnerstag, 24. August 2017

Ein Zuhasue für Percy~ Fiona Harrison

Rezension

Titel: Ein Zuhause für Percy
Autor: Fiona Harrison
Seiten: 413
Preis: 9,99€
Verlag: Heyne

Inhalt:
Es geht um den Mops Percy, der von seinem geliebten Herrchen Javier ins Tierheim abgegeben wird. Ein Hund nach dem anderen wird adoptiert nur er nicht. Eines Tages taucht die warmherzige Gail auf. Sie erzählt ihm von den Problemen, die sie zu Hause hat und es ist Liebe auf den ersten Blick. Denn auch Gail versteht Percy problemlos. Gails Familie steht vor einer großen Herausforderung und es droht alles zu zerbrechen.

Meine Meinung:
Ich fand es sehr interessant das Leben mal aus der Sicht eines Vierbeiners zu sehen. Besonders da diese Probleme die die Familie hat besonders ernst sind. Ich habe direkt mit der Familie mit gefühlt da sie eine sehr schwere Zeit durchmachen mussten. Manchmal habe ich Simon, Gails Mann gehasst. Aber ich habe auch mit Gail und ihrer Familie geweint. Wie die Charaktere miteinander umgegangen sind hat auf mich sehr realistisch gewirkt. Im Gegenzug fand ich es unrealistisch, dass Percy das Haus aufräumt und Betten macht und sich heimlich in Gails Handtasche schleicht. Ansonsten fand ich das Buch sehr schön geschrieben und auch das Cover hat mir sehr gut gefallen da es trotz der Farbe schlicht wirkt. Ich würde 4 von 5 Sternen geben.

Informationen zum Autor:
Fiona Harrison ist Hundefreundin und Autorin. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren Haustieren im Südwesten Englands. Bereits als Kind hat sie ihre Eltern mit Geschichten unterhalten.

Link zum Buch:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/3453421868/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1503589767&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=ein+zuhause+f%C3%BCr+percy&dpPl=1&dpID=51OyfO3sGjL&ref=plSrch

Montag, 21. August 2017

Nachtmahr: Das Vermächtnis der Königin

Rezension

Titel: Nachtmahr: Das Vermächtnis der Königin
Autor: Ulrike Schweikert
Seiten: 413
Preis: 14,99€
Verlag: penhaligon
Band: 3

Inhalt:
Nachtmahre sind wunderschöne aber gefährliche Wesen der Nacht. Lorena ist ein solches Wesen und sie ist auf der Flucht. Und sich zu retten muss sie ein uraltes Buch finden, indem die Prophezeiung der Nachtmahre offenbart seinen soll. Doch William der Sohn ihres größten Feindes kommt ihr dazwischen. Sie muss ihrem schlimmsten Feind gegenübertreten, um die Prophezeiung zu retten. Doch auf dem Anwesen von Williams Vater erwartet Sie nicht der Tod sondern eine leidenschaftliche Begegnung. Alles was Lorena für wahr gehalten hat, wird in Frage gestellt.

Meine Meinung:
Mich hat alleine das Cover schon angesprochen. Nachdem ich dann die ersten 30 Seiten gelesen hatte war ich so von dem Buch gefesselt dass ich es gar nicht mehr aus der Hand legen wollte. Innerhalb von zwei Tagen hatte ich es komplett durchgelesen. Ich habe sehr mit Lorena mit gefühlt. Schön fand ich vor allem wie die Autorin die Orte erklären konnte ich konnte mir genau vorstellen wie es dort aussieht. Auch die Protagonisten waren sehr gut beschrieben so könnte man z.b. den Unterschied zwischen den Schwestern Lorena und Lucy sehr gut heraus lesen. Dies ist ein Buch von dem ich mir auf jeden Fall einen Film erhoffen würde. Ich finde die Aufmachung von dem Buch sehr schön. Ich würde dem Buch 4,5 von 5 Sternen geben.

Informationen zum Autor:
Ulrike Schweikert arbeitete nach einer Banklehre als Wertpapier Händlerin und studierte Geologie und Journalismus. Sie ist eine der erfolgreichsten deutschen Autorinnen historische Romane.

Link zum Buch:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/3764530863/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1503319834&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=nachtmahr+3

Samstag, 19. August 2017

Die Treibjagd

Rezension

Titel: Die Treibjagd
Autor: Antonin Varenne
Seiten: 304
Preis: 10,00€
Verlag: Penguin

Inhalt:
In Massif Central gibt es viele Weide- und Waldflächen. Die verfeindeten Familien Messenet, die die Viehzucht betreiben und die Courbiers, die das Sägewerk betreiben streiten sich um die Herrschaft der gottverlassenen Kleinstadt R.
Als einzige Arbeitgeber der Region bestimmen Sie nicht nur das Leben ihre Angestellten, sondern auch die Politik.
Der Revierjäger Rèmi Parrot kämpft gegen die kleinen Strukturen und um die Liebe der schönen Michèle Messenet. Doch dann beginnt es Menschen werden vermisst und tot aufgefunden. Reni macht sich auf die Suche und entdeckt ein Umweltskandal und das beginnt eine mörderische Treibjagd durch düstere Wälder und unterirdische Tunnelsysteme.

Meine Meinung:
Am Anfang bin ich nicht besonders gut in das Buch reingekommen mir ist es schwer gefallen mit den Charakteren warm zu werden. Etwas verwirrend fand ich auch die Zeitsprünge in den Kapiteln. Ich fand die Beschreibung der Natur und den Tunnelsystemen sehr interessant und ich konnte mir alles ganz genau vorstellen. Unter dem Buch habe ich mir etwas anderes vorgestellt aber auch das was das Buch jetzt endlich geboten hat hat mir gefallen. Besonders schön fand ich dass es eine kleine Liebesgeschichte gab. Ich finde das Cover von dem Buch hat sehr gut zu dem Inhalt gepasst und hat mir sehr gut gefallen. Ich würde dem Buch 3 1/2 von 5 Sternen geben.

Informationen zum Autor:
Antonin Varenne wurde 1973 geboren und studierte Philosophie in Paris. Er war Hochhauskletterer und Zimmermann, er arbeitete in Island, Mexiko und in den USA wo er seinen ersten Roman schrieb. Seine Romane werden mit den wichtigsten französischen Krimi Preisen ausgezeichnet.

Link zum Buch:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/332810156X/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1503136852&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=die+treibjagd

Dienstag, 15. August 2017

Stolz und Vorurteil~ Jane Austen

Rezension

Titel: Stolz und Vorurteil
Autor: Jane Austen
Seiten: 635
Preis: 10,00€

Inhalt:
Es geht um Elizabeth Bennet und ihre Schwestern die versuchen zu heiraten da es in dieser Zeit für Frauen besonders wichtig ist zu heiraten damit sie versorgt sind. Für Männer sind die Frauen sehr wichtig da sie Erben brauchen. Aber hier geht es nicht um Hochzeiten ohne Gefühl sondern um die ganz große Liebe und ihre Hindernisse. Es ist Jane Austens berühmter Roman über die ganz große Liebe.

Meine Meinung:
Mir hat das Buch sehr gut gefallen besonders da es nicht nur im Elizabeths Geschichte ging sondern auch um die ihrer Schwestern und Ihrer Familie. Ich mag die Zeit in der die Geschichte spielt sehr gerne und ich finde es besonders gut, dass hier eine  Liebe beschrieben wird die wirkliche Hindernisse bewältigen musste. Ich glaube wie fast jede Leserin von Stolz und Vorurteil wünsche ich mir jetzt auch meinen persönlichen Mister Darcy. Es ist etwas schwieriger Stolz und Vorurteil zu lesen als Bücher dieser Zeit aber es hat mir trotzdem keine großen Probleme gemacht. Ich werde Stolz und Vorurteil auf jeden Fall immer wieder lesen weil es mir so gut gefallen hat. Das einzige was mich ein bisschen gestört hat ist das Cover da mir dieser Zettel auf dem "Jane Austen Stolz und Vorurteil" steht nicht besonders gut gefallen hat aber ansonsten finde ich das Cover mit den Blumen auch wunderschön und ich würde dem Buch 5 von 5 Sternen geben.

Informationen zum Autor:
Jane Austen war eine britische Schriftstellerin deren Hauptwerke Stolz und Vorurteil und Emma zu den Klassikern der englischen Literatur gehören. Viele ihrer Bücher wurden erfolgreich verfilmt.

Link zum Buch:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/3328101667/ref=mp_s_a_1_15?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1502835964&sr=8-15&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=stolz+und+vorurteil