Sonntag, 21. Januar 2018

Morgenland~ Luise Rist

Rezension

Titel: Morgenland- Die Geschichte einer Liebe auf der Flucht
Autor: Luise Rist
Seiten: 282
Preis: 8,99€
Verlag: cbt

Inhalt:

"Du leuchtest wie der Mond, Frida Jan"

Die junge Deutsche Frida ist in ihrem eigenen Land nicht glücklich. Deshalb reißt sie nach Serbien und die Flüchtlinge an der ungarischen Grenze zu unterstützen. Dort trifft sie auf den Jungen Ali aus Afghanistan, der kein Mitleid möchte. Sie verliebt sich Hals über Kopf in ihn. Ab da ist sie fest entschlossen gemeinsam mit ihm nach Deutschland zu fahren um ihn zu retten. Dabei erfährt sie am eigenen Leib wie es ist flüchten zu müssen. Sie müssen ihre Liebe beweisen und dies wird nicht gerade einfacher je näher sie dem Ziel kommen.

Meine Meinung:

Ich habe mich nur wahnsinnig schleppend in das Buch einlesen können und dabei fand ich Frida sehr nervig. Die Autorin hat zwar alles wahnsinnig genau beschrieben als wäre sie selber dort und in dieser Situation gewesen aber trotzdem hat mir das Buch nicht wirklich zugesagt. Es war in vielen Stellen sehr langatmig und hat nicht so wirklich viel Handlung. Was mir allerdings sehr gut gefallen hat war Ali. Er war eine wirklich sehr reale Person und man hat ihm alles abgekauft was er gesagt hat. Er war mir von Anfang an sehr sympathisch. Außerdem hat mir seine Liebesgeschichte zu Frida gut gefallen auch wenn ich diese wie gesagt nicht mochte. Die beiden mussten viel durchleben und haben es trotzdem sehr gut geschafft. Die Ort und Handlung der Protagonisten waren wahnsinnig gut geschrieben. Im Allgemeinen kann ich sagen dass die Autoren die Orte die Gefühle der Protagonisten sehr gut geschrieben hat aber es nicht geschafft hat Frida sympathisch zu machen. Trotz allem hat mir das Ende wahnsinnig gut gefallen. Ich weiß nicht ob mir das Thema oder die Geschichte an sich nicht so gut gefallen haben aber dieses Buch wird nicht auf meine Highlight Liste kommen. Ich habe sehr lange über meine Bewertung zu diesem Buch nachgedacht und jetzt bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass es mit dem Cover, das wunderschön ist drei von fünf Sternen verdient hat.

Informationen zum Autor:

Luise Rist wurde 1970 geboren und schreibt Romane Theaterstücke und Drehbücher. Sie hat in Heidelberg und Berlin Literatur studiert und war acht Jahre lang als Autorin am Deutschen Theater Göttingen.

Link zum Buch:

https://www.amazon.de/gp/aw/d/3570311392/ref=mp_s_a_1_5?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1516570379&sr=8-5&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=morgenland&dpPl=1&dpID=41owx7h5yfL&ref=plSrch

Donnerstag, 18. Januar 2018

Ewig und du~ Emily Bähr

Rezension

Titel: Ewig und du
Autor: Emily Bähr
Seiten: 347
Preis: 3,99€
Verlag: Impress

Inhalt:

Ein Unfall und dann ist alles anders. Die 18-Jährige Lefke ist nach einem Unfall und sechs Monaten im Koma an einen Rollstuhl gefesselt. Sie war Schulprinzessin und hatte den großen Traum Model zu werden. Doch nach diesem Unfall muss sie ihren Traum an den Nagel hängen. Das ist für die junge Schönheit ein Weltuntergang, denn sie kann sich nicht vorstellen jemals wieder glücklich zu werden. Sie fasst den folgenschweren Entschluss, ihrem Leben ein Ende zu bereiten. Doch dann taucht ausgerechnet ihr unfassbar attraktiver  Nachbar Louis auf. Er stellt lauter ungemütlich Fragen und möchte irrsinnige Ausflüge mit der 18 jährigen machen. Das macht er jeden Tag aufs Neue mit ihr bis ihre Welt nicht mehr ganz so schwarz aussieht.

Meine Meinung:

Ich habe ungefähr gar keine Zeit gebraucht um mich in diesem Buch zurechtzufinden. Normalerweise brauche ich die ersten 30 bis 50 Seiten dafür um mit dem Protagonisten klar zu kommen. Aber das war in diesem Buch ganz anders, denn die Protagonisten waren von Anfang bis zum Ende wirklich sehr sympathisch und alles was sie getan haben war für mich sehr nachvollziehbar. Nach dem Klappentext dachte ich erstmal, dass es wenn man es so sagen kann ein typisches Rollstuhl Buch ist, in dem es um ein Mädchen geht welches etwas schlimmes durchlebt hat und jetzt wieder ins Leben zurück möchte. Das war es auch, irgendwie aber auf eine andere Art und Weise. Denn Lefke war nicht einfach nur dieses depressive Mädchen,  sondern hat sobald Louis aufgetaucht war wieder Hoffnung geschöpft und wirklich versucht ihr Leben zu retten. Dieser attraktive Nachbar, der ihr aus der Situation raus helfen wollte hat das wunderbar geschafft und ich denke wenn jeder in so einer Situation einen solchen Nachbarn oder auch Freund hätte würde es ihm besser gehen. Es sind immer wieder neue Sachen passiert und es gab wirklich nur zwischendurch ein paar wenige Längen in diesem Buch daher würde ich sagen, das vielleicht 30 Seiten weniger nicht geschadet hätten aber diese Längen waren auch nicht wirklich schlimm für mich. Etwas was mir ebenfalls ganz besonders gefallen hat ist, dass das Cover trotz des Themas des Buches sehr bunt gestaltet war, was einen direkt anspricht. Abschließend würde ich dem Buch 4 von 5 Sternen geben.

Informationen zum Autor:

Emily Bähr wurde 1994 in einem kleinen Dorf der Südpfalz geboren. Dort fand sie schon früh ihre Liebe zu Büchern und Geschichten aller Art. Der Wunsch irgendwann mal nach England zu ziehen ließ viele ihrer Geschichten dort spielen. So wie nun auch ihre erste Veröffentlichung »Ewig und Du«. 

Link zum Buch:

https://www.amazon.de/gp/aw/d/B0766242YD/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1516273858&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=ewig+und+du

Frauen und Leidenschaften~ Elke Heidenreich

Rezension

Titel: Frauen und Leidenschaften
Sprecher: Elke Heidenreich
Dauer: 1h 16min
CD: 1
Verlag: Random House Audio
Preis: 13,95€
Erscheinungstermin: 22.01.2018

Inhalt:

Elke Heidenreich wird 75 Jahre alt! Aus diesem Anlass hat sie dieses Hörbuch gemacht und dafür fünf Texte ausgewählt, die in Büchern veröffentlicht wurden aber nie vertont wurden. Dabei hat sie die fünf Texte danach ausgesucht dass sie etwas mit Frauen und Leidenschaften zu tun haben. Dabei geht es um große Lieben wie zum Beispiel zum Hund, dem treuen Begleiter, zum Meer, dem Sehnsuchtsort, zur Rose, der Wunderschön mit den Dornen und immer wieder geht es um Frauen und Bücher. Elke Heidenreich hat nämlich eine ganz wichtige Information hinter diesem Hörbuch. Nämlich dass Frauen, die schreiben und Frauen, die lesen gefährlich leben.

Meine Meinung:

Mir hat dieses Hörbuch obwohl ich nicht so viele Erwartungen daran hatte sehr gut gefallen. Da es fünf von einander unabhängige Texte waren gab es natürlich keine Spannungskurve und deswegen dachte ich erst das es vielleicht ein wenig langweilig sein könnte. Doch dann hat Elke Heidenreich mit ihrer wahnsinnig angenehmen und entspannenden Stimme angefangen ihre 5 Geschichten zu erzählen. Keine einzige davon war langweilig und für mich ist es ganz besonders wie diese Frau mit ihrer Stimme so viele Gefühle rüberbringen kann. Die fünf Geschichten waren sehr informierend und trotzdem nicht langweilig sondern sehr spannend und sehr interessant. Das könnte vielleicht auch daran liegen dass mich die Themen der Texte sehr interessiert haben und es genau das war was ich gerne höre und was mich interessiert. Denn es ging auch darum, dass Frauen immer wieder unterdrückt wurden und früher nicht lesen sollten. Da ich selbst leidenschaftlich gerne lesen fand ich dieses Kapitel besonders spannend. Denn Gott sei Dank hat sich unsere Geschichte so entwickelt,  dass nun auch Frauen lesen dürfen und, dass sie ihre Werke veröffentlichen und diese ihnen zu Ruhm verhelfen. Man hat Zeitsprünge in lang vergangene Zeiten gemacht und das alles hat mir wunderbar gefallen und ich würde sagen das dieses kleine Hörbuch auch für jeden etwas ist der gerne liest und sich gerne mit dem Thema Frauen und ihre Leidenschaften beschäftigt. Als es vorbei war, war ich sehr traurig, denn ich hätte mir durchaus noch drei Stunden lang diese wahnsinnig beruhigende Stimme anhören können. Ich finde gut dass Elke heidenbach selbst auf dem Cover zu sehen ist und der Klappentext hat mich sehr interessiert und wegen diesen ganzen Sachen würde ich dem Hörbuch 5 von 5 Sternen geben. Es war mal eine sehr gelungene Abwechslung.

Informationen zum Autor/ Sprecher:

Elke Heidenbach lebt in Köln. Außerdem hat sie jahrelang für Radio und Fernsehen gearbeitet. Ihre Liebe gilt der Literatur und der Musik.

Link zum Buch:

https://www.amazon.de/gp/aw/d/3837142035/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1516270752&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_QL65&keywords=frauen+und+leidenschaften+Cd&dpPl=1&dpID=51hkbxvbm7L&ref=plSrch

Mittwoch, 17. Januar 2018

Sleeping Beauties~ Stephen King/ Owen King

Rezension

Titel: Sleeping Beauties
Autor: Stephen King/ Owen King
Seiten: 958
Preis: 28,00€
Verlag: Heyne

Inhalt:

Auf der Welt passiert etwas neues, noch nie dagewesenes. Dieses Phänomen ist erschreckend und faszinierend zugleich. Wenn Frauen einschlafen umhüllt sie am ganzen Körper ein spinnwebartiger Kokon. Wenn dies passiert darf man sie nicht wecken oder versuchen das Gewebe zu entfernen, denn sonst werden die Frauen zu unbändigen Bestien. Die Frage ob sie dabei an einem schönen Ort sind bleibt. Die zurückgebliebenen Männer verlassen sich zunehmend auf ihre primitiven Instinkte. Und nur eine Frau ist anders. Anscheinend ist die mysteriöse Evie immun gegen die Pandemie. Eignet sie sich zu Versuchszwecken damit man den anderen Frauen helfen kann oder ist sie sogar ein Dämon, den man vernichten muss? Der Brennpunkt der Geschichte ist ein kleines Städtchen in den Appalachen, wo Frauengefängnis den größten Arbeitgeber stellt.

Meine Meinung:

Ich habe ein paar Seiten gebraucht um mich in den neuen King Roman einzulesen. Doch nachdem ich angekommen war habe ich diesen doch relativ lang Roman von fast 1000 Seiten relativ zügig beenden können. Die Handlung ist gut aufgebaut alles geht Schlag auf Schlag und es passieren kuriose Dinge und dabei passiert immer wieder etwas komplett Neues. Die Protagonisten waren super gut durchdacht und teilweise fand ich sie sogar etwas gruselig und manche sogar unsympathisch. Doch meiner Meinung nach gehört dies zu einer solchen Art von Buch dazu. Dies ist mein zweites Buch von Stephen King gewesen und auch diesmal hat mich gestört, dass er alles so genau beschreibt und eigentlich nichts der eigenen Fantasie überlässt. Mir gefällt zwar, dass er dieses Buch mit seinem Sohn geschrieben hat aber meiner Meinung nach ist es dadurch nicht viel besser geworden. Dabei möchte ich auf gar keinen Fall sagen, dass seine Ideen und Geschichten langweilig sind sondern nur dass sie meiner Meinung nach nicht so doll ausgeschmückt werden sollten und, das dem Buch 100 bis 200 Seiten weniger nicht geschadet hätten. Im Allgemeinen hat mir die Geschichte nämlich sehr gut gefallen aber dennoch muss ich sagen dass ich 28 € für ein Buch auch wenn es ein Hardcover ist etwas übertrieben finde. Außerdem fand ich diesmal das Cover nicht so schön. Abschließend würde ich sagen dass ich dem Buch 3 von 5 Sternen geben würde.

Informationen zum Autor:

Stephen King ist Autor von über 50 Büchern, die alle weltweite Bestseller wurden. Dabei ist sein bekanntestes Werk wohl "Es".

Owen King ist der jüngere Sohn von Stephen und Tabitha King und ist für seine Kurzgeschichten in verschiedenen Zeitschriften mehrfach ausgezeichnet worden.

Link zum Buch:

https://www.amazon.de/gp/aw/d/3453271440/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1516207988&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=sleeping+beauties+stephen+king&dpPl=1&dpID=61fQ0rNRaeL&ref=plSrch

Montag, 15. Januar 2018

Dieses bescheuerte Herz~ Nach einer wahren Geschichte

Rezension

Titel: Dieses bescheuerte Herz
Sprecher: Elyas M'Barek, Uwe Preuss, Philip Noah Schwarz, Nadine Wrietz
Laufzeit: 1h 45min
Art: Filmhörspiel
Preis: 8,95€
Produktion: Constantin Film Verleih
Verlag: der Hörverlag

Inhalt:

In "Dieses bescheuerte Herz" geht es unter anderem um den dauerhaft und jede Nacht feiernden Lenny, der sich nicht für viel mehr interessiert. Er ist sozusagen ein Versager. Er hat viele Studiengänge abgebrochen, wohnt in der Villa seines Vaters und verprasst dessen Geld. Doch eines Tages gerät sein Leben aus den Fugen, als sein Vater, ein Herzspezialist ihn dazu verpflichtet sich um seinen Patienten David zu kümmern. Dies ist eine sehr große Verantwortung. Denn der fünfzehnjährige David ist seit seiner Geburt herzkrank und niemand kann sagen, ob er seinen 16 Geburtstag feiern wird. Erst mal hilft Lenny ihm bei einfachen Dingen damit er es so bequem wie möglich hat. Darunter zählen: coole Klamotten kaufen und ein Sportwagen klauen. Schon dabei wird Lenny klar, dass Davids Leben an einem seidenen Faden hängt. Trotzdem unternehmen sie noch weiterhin coole Sachen miteinander.

Meine Meinung:

Mir hat dieses Hörbuch von Anfang bis zum Ende gut gefallen. Die Art wie David seine Krankheit verarbeitet und auch wie seine Mutter damit klarkommen hat mich komplett umgehauen. Es war nicht an einer einzigen Stelle langweilig weil immer etwas Neues passiert ist. Das was da zwischen Lenny und David passiert ist, ist so wunderbar. Man konnte richtig mit erleben wie sichere Bindung immer weiter verfestigt hat. Lenny ist supersüss mit David umgegangen und mich haben die beiden ein bisschen an die Bärenbrüder erinnert. Wenn man sich den Klappentext durchliest denkt man vielleicht dass es sich bei diesem Hörspiel um eine typische Krankheitsgeschichte handelt. Doch schon ziemlich am Anfang wird einem klar wie falsch man da liegt. Meiner Meinung nach ist es etwas völlig anderes und noch nie dagewesenes. An diesem Hörbuch gibt es wirklich nichtd was ich zu kritisieren hätte. Die Sprecher sind absolut unglaublich und haben es wirklich richtig gut umgesetzt. Daher würde ich sagen dass das Hörbuch eine absolute Empfehlung ist. Ich würde auf jeden Fall 5 von 5 Sternen geben und das jeden empfehlen.

Link zum Buch:

https://www.amazon.de/gp/aw/d/3844528482/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1516022848&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_QL65&keywords=dieses+bescheurte+herz+h%C3%B6rbuch+cd&dpPl=1&dpID=51E1E4Q9q1L&ref=plSrch


Freitag, 12. Januar 2018

Burn- Der Anfang vom Ende~ Walter Jury/ Sarah Fine

Rezension

Titel: Burn- Der Anfang vom Ende
Autor: Walter Jury/ Sarah Fine
Seiten: 367
Preis: 9,99€
Verlag: cbt
Band: 2

Inhalt:

Tate hat das verloren was laut seinem Vater das wichtigste war um das Überleben der Menschheit zu sichern. Doch Tate hat keine Zeit diesen zu suchen, denn er ist voll damit beschäftigt sich und Christina in Sicherheit zu bringen, denn sie werden von Aliens und feindlich gesinnten Menschen gleichermaßen gesucht und bedroht. Sie flüchten ins Safehouse seines Vaters. Dort stoßen sie auf einen Hinweis, der ihnen klarmacht was den Planeten wirklich bedroht. Schon bald wird immer deutlicher das seine Gegner mächtiger und gefährlicher sind, als er dachte.

Meine Meinung:

Der zweite Teil dieser Reihe war genauso Action geladen wie schon der erste. Die Protagonisten waren weiterhin genauso stark, gutgeschrieben und sympathisch wie im ersten Teil. Es sind noch neue Orte dazu gekommen die auch sehr interessant waren und die ich mir genau vorstellen konnte. Die Beziehung zwischen Tate und Christina wurde immer stärker was mir sehr gut gefallen hat.  Das ganze Buch lang waren sie in Gefahr und trotzdem haben sie immer zusammengehalten. Es hat mir wirklich sehr gut gefallen auch wenn es meiner Meinung nach einige Längen hatte und 100 Seiten weniger nicht geschadet hätten. Meiner Meinung nach war das Buch deswegen etwas schwächer als der erste Teil aber dennoch sehr gut und auch das Cover ist mal wieder sehr gelungen. Deshalb würde ich dem Buch dreieinhalb von 5 Sternen geben.

Informationen zum Autor:

Walter Jury ist in London geboren und arbeitet als Produzent in der Filmbranche. Scan und Burn und seine ersten Jugendromane.

Sarah Fine ist eine ausgebildete Kinderpsychologin und hat bereits mehrere Jugendbücher veröffentlicht.

Link zum Buch:

https://www.amazon.de/gp/aw/d/3570309525/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1515780354&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=burn+der+anfang+vom+ende

Freitag, 5. Januar 2018

SoulSystems: Finde was du liebst~ Vivien Summer

Rezension

Titel: SoulSystems- Finde was du liebst
Autor: Vivien Summer
Seiten: 290
Preis: 3,99€
Verlag: Impress
Band: 1/5

Inhalt:

Ella lebt schon seit ihrer Geburt in einer der Gründerkolonien auf dem Mars. Sie kennt die Erde wie die meisten anderen in ihrem Alter nur noch von Bildern. Die Menschen haben ihren früheren Lebensraum durch Kriege zerstört. So etwas soll nie wieder vorkommen. Dafür sorgt das Unternehmen SoulSystems Inc. Dieses Unternehmen weißt den Bewohnern des Mars durch Tests den perfekten Beruf und perfekten Partner zu. Ella ist die Tochter eines Polizeichefs doch trotz dessen hat sie bereits gegen die Regeln verstoßen. Denn ihr Herz schlägt für jemanden, der ihr nicht zur Auswahl steht und, der eigentlich auch gar nicht auf dem Mars sein dürfte. Dies ist ein großes Problem für sie doch eine perfekte Welt braucht auch die perfekten Rebellen.

Meine Meinung:

Das war mal ein Roman nach meinem Geschmack. Es war mal etwas ganz Neues was mir zu 100% gefallen hat. Durch das Cover auf der Instagram Seite der Autorin @viviensummer.autorin bin ich auf das Buch gestoßen und war sehr froh als es mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt wurde. Denn dieses Buch ist wirklich etwas für jeden dem ausgedachte Zukunftsversionen gefallen. Es war ein herausragender Science-Fiction-Roman aber dennoch ging es auch um Liebe und die typischen Probleme einer Familie. Dies hat die Autorin wunderbar miteinander verbunden. Ich war von der ersten Seite bis zur letzten komplett fasziniert und der Schreibstil der Autorin hat mich dazu gebracht nicht mehr aufhören zu wollen zu lesen. Die Protagonisten waren von Anfang bis zum Ende total stark beschrieben und sind mir direkt sympathisch geworden. Die Beziehung waren so real, dass sie eigentlich auch in unserer Welt so sein könnten. Die Schauplätze waren ebenfalls wunderbar beschrieben und ich konnte mir alles ganz genau vorstellen als würde in meinem Kopf das Buch als Film ablaufen. Das schaffen bei weitem nicht alle Autoren. Dieses Buch ist auf jeden Fall eine Bereicherung. Ich bin sehr froh es gelesen zu haben und möchte guten Gewissens eine Leseempfehlung aussprechen. Ich bin sehr glücklich dass dies eins der ersten Bücher war die ich im Jahr 2018 beendet habe, weil es mir so gut gefallen hat. Das Cover hat auf keinen Fall zu viel versprochen und hat mir richtig gut gefallen. Wem das Cover noch nicht so gut gefallen hat kann auf jeden Fall auf mich hören wenn ich sage, dass der Inhalt absolut empfehlenswert ist. Da dieses jetzt schon ein Highlight für mich ist würde ich auf jeden Fall 5 von 5 Sternen geben.

Informationen zum Autor:

Vivien Summer wurde 1994 in einer Kleinstadt im Süden Niedersachsens geboren. Eigentlich hatte sie nicht besonders viel mit Büchern zu tun. Doch nach einem freiwilligen sozialen Jahr entdeckte sie ihre Liebe zum Schreiben und zu Büchern und verfasste ihre erste Trilogie.

Link zum Buch:

https://www.amazon.de/gp/aw/d/B07662XSR2/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1515160159&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_QL65&keywords=soulsystems+1&dpPl=1&dpID=51EMy7VZFfL&ref=plSrch