Sonntag, 19. November 2017

Cassandra~ Eva Siegmund

Rezension

Titel: Cassandra- Niemand wird dir glauben
Autor: Eva Siegmund
Seiten: 460
Preis: 12,99€
Verlag: cbt
Band: 2

Inhalt:
Liz ist eine junge Journalistin, die im Kampf gegen die immer größere Macht technischer Konzerne alles verliert. Nach einem Interview mit dem Chef der allmächtigen NeuroLink AG ist dieser tot. Liz hat einen absoluten Filmriss. Alle Beweise sprechen gegen sie. Sie weiß aber nichts mehr  von dem Abend. Daher weiß sie auch nicht ob sie eine Mörderin ist. Liz wird aus der Stadt Berlin verbannt. Ihre Schwester Sophie bleibt alleine zurück. Diese versucht die Wahrheit rauszufinden doch dann ist sie plötzlich auch nicht mehr sicher.

Meine Meinung
Mir war dieses Buch ein bisschen zu viel "Die Bestimmung". An einigen Stellen wurde ich sehr an die Bücher und Filme erinnert. Doch dann gab es wieder Momente in denen es etwas ganz anderes war. Die Protagonisten waren an allen Stellen stark beschrieben. Die Autorin versteht es wie sie Menschen in ihren Bann zieht. Die Story hat mich überzeugt. Ich hab zwar etwas gebraucht um mit dem Buch warm zu werden aber am Ende hat es mich sogar zum weinen gebracht. Es wird sicher kein Jahreshighlight für mich aber trotzdem war es gut. Das Cover war ebenfalls sehr schön. Ich würde 3 von 5 Sternen geben, weil es etwas durchwachsen war.

Informationen zum Autor:
Eva Siegmund wurde 1983 geboren und stellte ihr Talent bereits in der 6. Klasse unter Beweis. Heute lebt sie immer an anderen Orten um Stoff für ihre Geschichten zu sammeln.

Link zum Buch:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/357031183X/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1511093695&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=cassandra+niemand+wird+dir+glauben

Samstag, 18. November 2017

Der Pfad~ Rüdiger Bertram

Rezension

Titel: Der Pfad- Die Geschichte einer Flucht in die Freiheit
Autor: Rüdiger Bertram
Seiten: 353
Preis: 12,99€
Verlag: cbj

Inhalt:
Das Buch beginnt damit, dass Rolf, sein Vater Ludwig und sein Hund Adi von der Gestapo gesucht werden, weil sie Flüchtlinge sind. Während ihrer Flucht spielen sie ein Spiel namens "Gut oder Böse" mit dem sie rausfinden wollen wem sie trauen können und wem nicht. Ihr Ziel ist New York wo Rolfs Mutter auf sie wartet. Leider ist der einzige Weg für Sie in die Freiheit ein steiler Pfad über die Pyrenäen. Auf ihrem Weg brauchen sie immer wieder Hilfe von einigen anderen. Auf ihrem Weg über den Berg erhalten Sie Hilfe vom Fluchthelfer Manuel, einem Jungen, der kaum älter als Rolf ist und sie aus Frankreich raus nach Spanien führen soll. Doch auf dem Weg wird Rolfs Vater Ludwig festgenommen. Die Jungen müssen nun alleine weiter und es startet eine gefährliche und abenteuerliche Reise. Auf dem Weg treffen Sie noch andere Menschen und erfahren etwas über Manuels Eltern.

Meine Meinung:
Ich bin mit nicht allzu großen Erwartungen an dieses Buch rangegangen. Doch schon nach dem ersten Seiten war ich komplett überzeugt und das hat sich auch bis zum Ende durchgezogen. Meiner Meinung nach hat das Buch gar keine Längen gehabt. Der Inhalt, die Protagonisten, die Beschreibung der Orte alles war einfach perfekt. Von Anfang an hat mich überzeugt wie Rolf und sein Vater mit dieser schwierigen Situation umgegangen sind in der es doch ziemlich gefährlich war. Trotzdem hatten sie immer gute Laune und haben einige Späßchen gemacht. Auch als man an die ersten Sachen von Manuel erfahren hat hat mich alles sehr erstaunt. Wie ein Junge mit seinem schweren Schicksal trotzdem weiter Menschen über die Grenze bringt und weiter macht. Allein so eine schwere Aufgabe zu bewältigen obwohl er selbst noch so jung ist. Dieses Buch habe ich einfach komplett von sich überzeugt mir hat einfach alles super gefallen. Es war einfach alles vorhanden die Gefahr durch die Nazis, die Gefahr an den Grenzen durch die Grenzkontrollen, wie die Menschen sich geholfen haben, die Razzias, die falschen Ausweise und Papiere alles war einfach super. Ich werde auf jeden Fall öfter Bücher von diesem Autor lesen weil mich dieses Buch einfach umgehauen hat das Cover war auch super und sehr passend vom Preis her kann man überhaupt gar nicht mehr kein für mich ist es ein absolutes Jahreshighlight ein absolutes 5 von 5 Sterne Buch.

Informationen zum Autor:
Rüdiger Bertram wurde 1967 in Ratingen geboren und studierte Geschichte Volkswirtschaft und Germanistik. Nach seinem Studium arbeitete er zunächst als freier Journalist. Heute schreibt er Drehbücher und hat zahlreiche erfolgreiche Bücher für Kinder veröffentlicht.

Link zum Buch:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/3570172368/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1510993810&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=der+pfad&dpPl=1&dpID=51w9RWGBY0L&ref=plSrch

Dienstag, 14. November 2017

Die Zähmung des Prinzen~ Tharah Meester

Rezension

Titel: Die Zähmung des Prinzen
Autor: Tharah Meester
Seiten: 334
Preis: 2,99€

Inhalt:
Lord Jaime wird zum königlichen Hof gerufen um den Thronfolger zu heiraten.
Gerüchte über berichten von seinem Jähzorn und seiner Gnadenlosigkeit. Er gibt sich seinem Schicksal und versucht bei Hofe zu bestehen. Doch dann macht er einen Fehler. Er beginnt Gefühle für den unnahbaren Prinzen zu entwickeln. Kann das gut gehen?

Meine Meinung:
"Die Zähmung des Prinzen" war die erste Gay-Romanze, die ich je gelesen habe. Ich hatte ein bisschen Angst, dass ich mich nicht in die Protagonisten reinversetzen kann. Tharah Meester hat mir mit diesem Buch aber alle Ängste genommen. Ihr Schreibstil hat mich absolut umgehauen.  Die Protagonisten waren so realistisch und ihre Liebe so toll beschrieben. Bei allen Ängsten oder auch anderen Gefühlen konnte ich super mitfühlen. Dieses Buch kann ich guten Gewissens allen empfehlen. Ich finde kaum Worte dafür wie gut mir dieses Buch gefallen hat. Meiner Meinung nach gab es keine Längen und man konnte das Buch flüssig durchlesen. Das einzige was mir persönlich nicht so gefallen hat war das Cover aber sonst ist es ein 4 Sterne Buch. 

Link zum Buch:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/B00WANTIOE/ref=tmm_kin_title_0?ie=UTF8&qid=1510694625&sr=8-1

Wunder weisse Tage~ Jeanette Winterson

Rezension

Titel: Wunder weisse Tage
Autor: Jeanette Winterson
Seiten: 344
Preis: 24,00€
Verlag: Wunderraum

Inhalt:
In dem Buch sind 12 winterliche Geschichten enthalten.
Diese heißen:
1. Der Geist der Weihnacht
2. Die SchneeMama
3. Dunkle Weihnacht
4. Weihnachten in New York
5. Die Mistelbraut
6. O'Briens erstes Weihnachtsfest
7. Das zweitbeste Bett
8. Das Weihnachtsknallbonbon
9. Eine Gespenstergeschichte
10. Der silberne Frosch
11. Der Löwe, das Einhorn und ich
12. Das Leuchtherz
Dies sind Weihnachtsgeschichten aber auch allgemeine Wintergeschichten. Von allem ist etwas dabei. Sowohl Geschichten für Kinder als auch Geschichten die Erwachsene interessieren. Aber es ist ehr ein Erwachsenenbuch als ein Kinderbuch.

Meine Meinung:
Mich hat allein die Aufmachung schon überzeugt. Das Cover ist wunderschön aber schlicht und der Buchrücken sieht einfach toll aus. Die Seiten sind dick und schön anzufassen. Am besten fand ich das Lesebändchen auf dem "Lesepause" steht. Ich glaube dieses ist eins der schönsten Bücher in meinem Regal.
Die einzelnen Geschichten hatten alle etwas einzigartiges. Einige fand ich sehr schön und gut zum Winter/ zu Weihnachten passend. Aber es gab auch 1-2, die ich gar nicht passend fand.
Dennoch haben mich die Geschichten alle überzeugt. Sie waren spannend und die Protagonisten waren einfach toll. 2 von den Geschichten sind meine Lieblinge geworden. "Die SchneeMama" und "Die Mistelbraut" haben mich zu 100% überzeugt.
Ich würde dem Buch 5 von 5 Sternen geben. Es ist ein absolutes Jahreshighlight.

Informationen zum Autor:
Jeanette Winterson ist eine britischeSchriftstellerin. Sie hat schon viele erfolgreiche Romane geschrieben und den John Llewellyn Rhys Prize gewonnen.

Link zum Buch:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/3336547857/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1510692935&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=wunder+weisse+tage

Donnerstag, 9. November 2017

Verliebt bis über alle Sterne~ Susan Elizabeth Phillips

Rezension

Titel: Verliebt bis über alle Sterne
Autor: Susan Elizabeth Philipps
Seiten: 479
Preis: 9,99€
Verlag: blanvalet
Band: 8

Inhalt:
Piper Dove und die beste Privatdetektivin in Chicago werden. Ihr erster Job ist denn früheren Star Quarterback der Chicago Stars, Cooper Graham zu beschatten. Doch ihm fällt due nervige junge Frau, die ihm ständig folgt auf und er ist nicht besonders begeistert davon.
Also engagiert er die junge Frau selbst. Aber leider nicht als Bodyguard wie sie sich erhofft hatte. Aber Cooper schwebt in Lebensgefahr. Sie wird ihn beschützen ob er will oder nicht.
Aber auch Cooper muss sich eingestehen, dass ihn die furchtlose Piper nicht ganz kalt lässt.

Meine Meinung:
Ich hatte mir mehr von dem Buch erwartet. Der Klappentext hat meiner Meinung nach mehr versprochen als das Buch gehalten hat. Dennoch fand ich Piper wahnsinnig sympatisch. Cooper hat mich am Anfang total genervt aber dann war auch er irgendwie cool. Ich fand das es im Laufe des Buches immer besser wurde. Auch die Nebenfiguren waren super interessant gestaltet. Die Story hat mir sehr gut gefallen aber man hätte sie noch mehr ausschmücken können.
Dennoch hatte es an einigen Stellen seine Längen. Aber das Buch ist sehr schön gestaltet und die süßeste Klappenbroschur die ich kenne. Ich gebe 4 von 5 Sternen.

Informationen zum Autor:
Susan Elisabeth Phillips ist einer der meistgelesenen Autoren der Welt. Ihre Romane erobern jedes Mal auf Anhieb die Bestsellerlisten in Deutschland.

Link zum Buch:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/3734103428/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1510255501&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=verliebt+bis+%C3%BCber+alle+sterne&dpPl=1&dpID=51UoQfrhUlL&ref=plSrch

Samstag, 4. November 2017

Der Bruder des Wolfs~ Robin Hobb

Rezension

Titel: Der Bruder des Wolfs
Autor: Robin Hobb
Seiten: 892
Preis: 15,00€
Verlag: penhaligon
Band: 2

Inhalt:
Fitz Chivalric hat seinen greisen König verteidigt und dabei beinahe seine Gesundheit und seinen Verstand verloren. Aber König Listenreich erlaubt ihm keine Rache. Er war schließlich der Drahtzieher hinter Fitz' Verletzungen. Sein eigener Onkel, der Sohn des Königs. Dieser hat einen ganz eigenen Plan den Thron an sich zu reißen. Er wird nicht aufgeben. Fitz bemüht sich die Intrigen des Prinzen zu durchkreutzen aber ahnt nicht das sein Schicksal längst besiegelt ist.

Meine Meinung:
Wie auch im ersten Band hat mich Robin Hobbs Schreibstil mitgerissen. Sie schreibt so fesselnd und gefühlvoll. Das haut mich jedes mal um. Ich liebe Fitz. Er ist so ein starker Protagonist. Und generell ist in diesem Buch alles perfekt.  Es kommt schon fast an George R.R. Martins "Das Lied von Eis und Feuer" heran. George R.R. Martin selbst bezeichnet dieses Buch als ein Grund zum feiern und ich stimme ihm da voll und ganz zu. Ich würde jeden Folgeband lesen. Allerdings hätte ich es an manchen Stellen etwas gekürzt. Daher 4 von 5 Sternen.

Informationen zum Autor:
Robin Hobb wurde in Kalifornien geboren lebte dann aber in Alaska und heute wohnt sie auf Kodiak. Bis zu die Gabe der Könige schrieb sie Kurzgeschichten.

Link zum Buch:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/3764531843/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1509800842&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=der+bruder+des+wolfs

Freitag, 3. November 2017

Salman Rushdie~ Die satanischen Verse

Rezension

Titel: Die satanischen Verse
Autor: Salman Rushdie
Seiten: 715
Preis: 12,00€
Verlag: Penguin

Inhalt:
Über der englischen Küste wird ein Flugzeug in die Luft gesprengt und die einzigen Überlebenden dieses Terroranschlags sind Gibril Farishta und Saladin Chamcha. Sie sind indische Schauspieler die buchstäblich vom Himmel fallen und wie durch ein Wunder unversehrt bleiben. Doch nach dem Absturz gehen seltsame Dinge mit ihnen vor der Muslim Gibril zeigt immer mehr Ähnlichkeit mit dem Erzengel Gabriel, während sich Saladin der stehts seine Herkunft verleugnete zu einem Abbild des Teufels entwickelt. Das ist erst der Beginn der Odysee zwischen Gut und Böse.

Meine Meinung:
Mich hat der Klappentext sehr interessiert und deshalb habe ich das Buch angefragt und auch bekommen. Dann habe ich mit dem Lesen angefangen weil ich sehr neugierig war ob das Buch hält was der Klappentext verspricht. Leider hat mich das Buch an keiner einzigen Stelle mitgerissen. Ich fand es sehr langweilig und auch der Schreibstil hat mir nicht sonderlich gut gefallen. Daher kann ich das Buch sehr enttäuschend denn ich hatte mich wirklich darauf gefreut weil der Klappentext so interessant war. An einigen Stellen war es dann mal ganz ok doch auch nicht überragend. Ich habe das Buch an einigen Stellen mehr überflogen als, dass ich es gelesen habe weil ich es sehr langweilig fand. Auf der Rückseite steht das die Süddeutsche Zeitung sagt dass es ein Weltereignis und episches Meisterwerk ist. Doch das stimmt meiner Meinung nach nicht im geringsten. Auch das Cover hat mir diesmal nicht besonders gut gefallen obwohl alle Cover aus dem Pinguin Verlag sonst immer richtig gut gefallen. Für mich war es enttäuschen das Buch nicht mit mir gesprochen hat und deshalb gebe ich nur 2 von 5 Sternen. Ich habe mir auch andere Rezensionen durchgelesen und die waren meistens positiv. Ich denke mein Problem war, dass ich mit dem Thema des Buches am Ende nichts anfangen konnte mich deswegen nicht wirklich gut darauf eingelassen habe.

Informationen zum Autor:
Salman Rushdie wurde mit seinem Roman "Mitternachtskinder" weltberühmt. Er wurde 1947 in Bombay geboren.

Link zum Buch:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/3328102167/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1509719097&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_QL65&keywords=die+satanischen+verse+penguin&dpPl=1&dpID=51AoTHalS8L&ref=plSrch